Feuerwehr WappenFeuerwehr

Jahresabschluss Feuerwehr

Ehrungen
Bild v. l.: Wehrleiter Frank Flockerzi, Michael Roth, Hans-Jürgen Mansmann, Jochen Müller, Andreas Knoll und Verbandsbürgermeister Manfred Kirr.

Auch das Jahr 2015 war für die Feuerwehren ein Jahr voller Anforderungen, um für die Einwohner im Lambrechter Tal für Sicherheit zu sorgen. Insgesamt mussten die Talwehren 429 Mal ausrücken, eine wahrlich stolze Bilanz. Die Einsatzzahlen im Einzelnen: Feuerwehr Elmstein: 5 Brände, 36 Hilfeleistungen, 2 Brandsicherheitswachen, 0 Brandschutzerziehungen, insgesamt 43 Einsätze; Feuerwehr Esthal (21/33/7/1) gesamt 62; Feuerwehr Frankeneck: 26/27/2/0), gesamt 55 Einsätze; Feuerwehr Iggelbach: 5/30/8/0, gesamt 43; Feuerwehr Lambrecht: (38/37/2/6), gesamt 83 Einsätze; Feuerwehr Lindenberg (18/15/0/1), gesamt 34 Einsätze; Feuerwehr Neidenfels (35/23/2/0), gesamt 60 Einsätze; Weidenthal (23/23/3/0), gesamt 49 Einsätze. Ergibt 171 Brände, 224 Hilfeleistungen, 26 Sicherheitswachen, 8 Brandschutzerziehungen, insgesamt 429 Einsätze für die Talwehren, eine Steigerung von rund 80 Einsätzen gegenüber dem Vorjahr. Der Gesamtpersonalstand weist ein Minus von 11 Einsatzkräften aus.

Verbandsbürgermeister Manfred Kirr zeigte sich beeindruckt von solchen Zahlen, dankte allen für ihr großes Engagement zum Wohle der Bürger und sagte dazu: „Der Feuerwehrdienst ist mittlerweile weit mehr als nur Brandbekämpfung, ich danke euch allen für die Bereitschaft, euch selbst in Gefahr zu bringen, um anderen Menschen zu helfen“. Der VG-Rat habe ganz schön Zeichen gesetzt und Investitionen in Millionenhöhe beschlossen, fast 1,9 Millionen in nur drei Jahren. Besonderes Lob galt der Feuerwehr Esthal für den Erweiterungsbau des Gerätehauses in Eigenregie. 2016 würden rund 140.000,- € in Aufwendungen investiert. Die VG wisse, was die Sicherheit der Bevölkerung wert sei und daher seien Investitionen in diesem Bereich sinnvoll. „Ich bin sehr stolz auf Euch, wenngleich ich noch andere Brandherde zu löschen habe“.

Wehrleiter Frank Flockerzi zeigte verschiedene Einsatz-Szenarios auf, um zu verdeutlichen, wie wichtig Anschaffungen im Feuerwehrwesen sind und auch, um das unbedingt nötige Personal vorrätig zu halten. Eine moderne, schlagkräftige Wehr sei dafür die Voraussetzung und das koste einfach Geld und viel ehrenamtliches Engagement der Einsatzkräfte. Er dankte dem Team der Jugendfeuerwehr, dem erfolgreichen Presseteam und nicht zuletzt der Feuerwehr Esthal für ihr großartiges Engagement für ein erweitertes Gerätehaus. Zu seinen ehrenvollen Aufgaben wie die des Verbandsbürgermeisters zählte es, verdiente Einsatzkräfte zu ehren und zu befördern. Ein gemütliches Beisammensein mit den Vertretern der Verwaltung gehört in jedem Jahr zum Programm.

Ehrungen

Im Rahmen der Jahresversammlung der Tal-Feuerwehren im Schulungsraum des Feuerwehrhauses Lambrecht standen unter anderem auch Ehrungen und Beförderungen von Feuerwehrangehörigen durch Verbandsbürgermeister Manfred Kirr und Wehrleiter Frank Flockerzi.

Für 35jährige aktive, pflichtgetreue Tätigkeit bei der Feuerwehr wurden mit einer Dankurkunde der Verbandsgemeinde und der Übergabe eines Gutscheines ausgezeichnet: Hauptlöschmeister Hans-Jürgen Mansmann (Feuerwehr Lambrecht); Brandmeister und Wehrführer Jochen Müller (Feuerwehr Frankeneck); Hauptlöschmeister Michael Roth (Feuerwehr Esthal). Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz wird im Rahmen der Wehrleiter- und Wehrführer-Dienstbesprechung des Landkreises Bad Dürkheim überreicht. Das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz wurde an Hauptlöschmeister Andreas Knoll (Feuerwehr Esthal) überreicht.

Björn Bürger wurde zum Oberbrandmeister befördert und gleichzeitig zum Wehrführer der Feuerwehreinheit Elmstein ernannt; Jörg Cronauer wurde zum Oberbrandmeister befördert und gleichzeitig zum stellv. Wehrführer der Feuerwehreinheit Elmstein ernannt; Daniel Zeisset wurde zum Brandmeister befördert und gleichzeitig als stellv. Wehrführer der Feuerwehreinheit Weidenthal ernannt. – Oberbrandmeister Sven Menges (Elmstein) wurde als Wehrführer der Feuerwehr Elmstein verabschiedet. Brandmeister Carsten Ledig wurde als stellv. Wehrführer der Feuerwehr Weidenthal verabschiedet.

Insgesamt standen 30 Feuerwehrangehörige zur Beförderung an. Per Handschlag sind 14 Feuerwehrangehörige verpflichtet worden. Feuerwehr Elmstein: Steven Melzer, Steven Sewald, Michael Eder; Esthal: Marcel Koppenhagen; Frankeneck: Christian König; Iggelbach: Felix Pojtinger; Lambrecht: Oliver Braun, Nina Hubrich, Simon-Lukas Nowotny; Neidenfels: Matthias Veth; Weidenthal: Matthias Werner Christmann, Eric Sauer, Rouven Schmeiß.

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!