Neidenfels WappenNeidenfels

Burgnarren feiern 1001 Nacht

     

       

       

        

        

 
Zum Vergrößern auf Foto klicken

Die Neidenfelser Burgnarren e.V. luden am Fasnachtssamstag zu ihrer traditionellen Motto-Fasnacht in die voll besetzte Turnhalle ein. In diesem Jahr begrüßte Sitzungspräsident Karl Wirtz seine Gäste zum orientalischen Programm „Die Burgnarren feiern 1001 Nacht“.

Er hatte gleich zu Beginn zwei Neuerungen zu verkünden: nicht nur die Live-Band Open End mit ihrem Frankenecker Frontmann Frank Schwender stand zum ersten Mal auf der Neidenfelser Fasnachtsbühne, auch Jonas Kempter als Co-Moderator. „Nicht, dass ich schon an die Rente denke“, so Wirtz “ aber ein bisschen frischer und jugendlicher Schwung kann nicht schaden“.

Das Programm war wie gewohnt bunt gemischt und lud das Publikum zum Lachen ein.

In der Bütt‘ zu sehen waren als Protokoller Bernd Schmitt, die Vereinsvorsitzende Corinna Cordes, die über ihr Lieblingsthema (die Männer) philosophierte und die Büttenqueen Petra Buschmann, die einige Lachmuskeln strapazierte mit ihrem Bericht vom Wellnessbesuch.

Außerdem zu sehen waren Fix un Ferdisch alias Nicole Kobel und Dagmar Herter beim etwas anderen Kaffeeklatsch.

Das Aushängeschild des Vereins, die Mini- und Maxi-Burghüpfer präsentierten einen gemeinsamen Showtanz, die Maxis noch zusätzlich ihren super einstudierten Gardetanz.

Für das Tanzmariechen Laura Held, das sich einen Tag zuvor verletzt hatte, sprang die Trainerin Solveig Höchel ein. Sie erntete viel Beifall und große Anerkennung, denn es gehört viel dazu, so kurzfristig einzuspringen!

Weitere Tänze präsentierten das Damenballett und die Dorfjugend, das Männerballett des Männerchors und die TSG-Schautanzgruppe.

Die Burgnarren freuen sich jedes Jahr über so viele Gastauftritte und bedanken sich bei den Fasnachtern für ihr ehrenamtliches Engagement.

Letzter Programmpunkt war das Neidenfelser Supertalent, natürlich mit der bekannten Jury aus Bruce, Sylvie und Dieter, die so einige Sprüche auf Lager hatten und zusammen mit den Kandidaten das Publikum gut unterhielten!

Nach dem Programm luden Open End noch zum Tanz ein – und das muss man den Neidenfelsern nicht zweimal sagen: sie feierten noch bis in die Morgenstunden.

von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!