Weidenthal WappenWeidenthal

ADACUS zu Gast an der Grundschule Weidenthal


ADACUS zu Gast an der Grundschule Weidenthal

        
Zum Vergrößern auf Foto klicken

Am Mittwoch, dem 09. März, trafen sich die Kinder der Klassen 1 und 2 um 8.00 für eine gute Stunde in der Turnhalle mit Chris Bauhoff. Er war der Moderator und führte im Auftrag des ADAC Pfalz durch das Programm „Aufgepasst mit ADACUS“. Seine gute Laune war ansteckend. Fröhlich begrüßte er die Schülerinnen und Schüler mit einem Lied. Dieses Lied sang er mit seiner Handpuppe, dem Raben Adacus. Im Lied ging es darum, wie man als Fußgänger sicher eine Straße überquert. Der Zebrastreifen und die Fußgängerampel sind natürlich tolle und nützliche Hilfen. Aber auch hier muss man einige Punkte beachten, um sicher auf die andere Straßenseite zu kommen. Autofahrer sind oft sehr schnell und nicht immer ganz konzentriert. Am Zebrastreifen sollte man daher zunächst ein Zeichen geben, nach rechts und links blicken und vor allem versuchen, den Autofahrern immer noch mal in die Augen zu schauen. Erst daraufhin darf man zügig über die Straße gehen. Bei der Fußgängerampel war allen klar, dass man nur bei Grün die Straße überqueren darf. Bei Rot heißt es ganz klar „Stehen bleiben“!

Chis Bauhoff zeigte danach den Kindern drei Bilder mit Verkehrssituationen. Sofort erkannten die Kinder, welche Personen sich auf den Bildern richtig oder falsch verhielten. So fuhr zum Beispiel ein Fahrradfahrer ohne Helm auf der Straße. Ein Junge lief bei „Rot!“ über die Straße, weil sein Ball auf die andere Straßenseite rollte. Viele Kinder auf den Bildern verhielten sich aber auch korrekt. Jetzt wurde das Gelernte praktisch angewendet. Die Kinder wurden in „Fußgänger“ und „Autofahrer“ eingeteilt. Auf einem Parcours mit Ampel und Zebrastreifen wurde fleißig geübt. Nach zehn Minuten folgte ein Wechsel, so dass jedes Kind einmal in der Fußgängerrolle war. Außer zwei kleinen Zwischenfällen verhielten sich alle Schülerinnen und Schüler sehr vorbildlich. Zum Abschied und als Belohnung verteilte Chris Bauhoff Teilnahmeurkunden und Verkehrsfibeln. Mit den Worten „Tschüss, und schaut dem Autofahrer immer ins Gesicht“ verabschiedete er sich von den Grundschulkindern und führte sein Programm noch einmal mit den Vorschulgruppen aus den örtlichen Kindertagesstätten durch.

Fazit: Ein kurzweiliges, rundes Programm mit einem sehr kinderfreundlichen Moderator, während dem viel gelernt oder vertieft wurde. Ganz nebenbei hat es allen auch noch einen Riesenspaß bereitet, auch den Lehrerinnen Sigrid Hötger-Amme und Marion Steinmetz.

 

von Marion Steinmetz
Fotos von Sigrid Hötger-Amme

Diese Seite wurde automatisch vom alten Mittelpfalz.de übernommen
Den ursprünglichen Artikel finden sie hier:Zum Artikel

von

VERANSTALTUNGEN