Lambrecht WappenLambrecht

Generalversammlung Stadtkapelle Lambrecht

Neu gewählt wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Stadtkapelle Lambrecht“ die gesamte Vorstandschaft. Den Verein führen in den nächsten zwei Jahren: 1. Vorsitzende Angelika Hartmann, 2. Vorsitzender Günter Kiefer, Kassenwart Heiner Hartmann, Schriftführer Marliese Fritsche. Beisitzer sind Arthur Simon, Benedikt Kratz, Beatrix Marx, Fanny Breitwieser, Kassenprüfer Dunja Münch und Tobias Pfeifer. Der frühere 2. Vorsitzende Mario Münch kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt, das er 2011 angetreten hatte. Vorher war er von 2004 bis 2011 Schatzmeister. Für seine Arbeit wurde er mit einem Umschlag bedacht. Der Stadtkapelle bleibt er als Aktiver erhalten.

In ihrem Jahresbericht sprach Angelika Hartmann von den Sorgen des Musikvereins. Der hatte zum Ende 215 nur noch 129 Mitglieder. Das Problem sinkender Mitgliederzahlen habe fast jeder Verein in der heutigen Zeit. Deshalb müsse man jede Gelegenheit nutzen, um neue Mitglieder zu werben, hauptsächlich aktive Musikerinnen und Musiker, was aber nicht einfach sei. Man benötige auch weiterhin die passiven Mitglieder, die mit ihrem Jahresbeitrag von 18,- € für Einzelpersonen und 30,- € für Familien den Musikverein bei seinen vielfältigen Ausgaben unterstützen. Derzeit werde Aufbauarbeit betrieben und neue Noten angeschafft, sie bat die Passiven bei der Stange zu bleiben. So würden auch Zuschüsse für die Kosten der Ausbildung beigesteuert. Im Jahre 2015 wurden nur drei Spieltermine absolviert und die Vorsitzende sagte: „Die Stadtkapelle Lambrecht wird im Moment nicht aufgelöst, so lange noch irgendeine Chance besteht“.

Die Aktiven treffen sich einmal im Monat, damit der Kontakt nicht abreißt, die Verträge werden erfüllt. Die Vorsitzende hofft auch auf neue Aktive, die schon einmal ein Instrument gespielt haben. Auf einer neuen Homepage können sich Interessenten informieren. Dank galt dem Schatzmeister Heiner Hartmann, dessen oberstes Ziel es ist, unnötige Ausgaben zu vermeiden und dem 2. Vorsitzenden Mario Münch für seine geleistete Arbeit.

Für das laufende Jahr wurden keine Spieltermine wegen Unterbesetzung festgelegt, wozu Angelika Hartmann das Kind beim Namen nannte: „Wir sind derzeit nicht spielfähig“, ist aber optimistisch durch zwei Neuzugänge. Von den Blockflötenkindern im dritten Ausbildungsjahr erhofft sie weitere Unterstützung. Für 40jährige passive Mitgliedschaft wurde Klaus Biegel mit der goldenen Ehrennadel des Vereins samt Urkunde und Präsent ausgezeichnet. Björn Ulrich erhält die bronzene Ehrennadel für 10jährige Mitgliedschaft, konnte aber nicht anwesend sein.

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!