Neidenfels WappenNeidenfels

Ich bin der Weinstock

Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Ökumenischer Pfingstgottesdienst
(v.L. Wortgottesdiensthelfer Heiner Oppermann, Pastoralassistent Jürgen ter Veen, Pfarrer Markus Diringer, Pfarrer Rainer Brechtel, Kaplan Anthony Reddy Anchuri, Pfarrer Frank Wiehler, Pfarrer Gerhard Burgard, Pfarrer Franz Neumer, Pfarrer Stephan Schatull und Wortgottesdiensthelfer Matthias Krauß.

  

     
Zum Vergrößern auf Foto klicken

Zu einem ökumenischen Gottesdienst am Pfingstmontag luden die kath. Pfarrei Heiliger Johannes XXIII. und die protestantischen Kirchengemeinden Elmsteiner Tal, Lambrecht-Lindenberg und Weidenthal-Frankenstein-Neidenfels in die katholische Kirche nach Neidenfels ein.

Musikalisch umrahmt wurde die Gottesdienstfeier von Josef Histing an der Kirchenorgel und einem stattlichen gemeinsamen Chor von über 40 Sängerinnen und Sänger aus Kirchenchören der Talgemeinden unter der Leitung von Nina Zimmermann.

„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“, war das Motto des Gottesdiensten und Thema der Predigt von Pfarrer Franz Neumer und Pfarrer Stephan Schatull.

Weinstock und Reben gehören untrennbar zusammen. Erst zusammen können sie reife Früchte bringen. „Ich bin der Weinstock ihr seid die Rebzweige. Wenn ihr meine Gebote haltet werdet ihr in meiner Liebe bleiben und reiche Früchte bringen“. In einer Welt voller Not, Flüchtlingsdramen und Krieg, so Pfarrer Neumer, sind die Worte Jesus aus dem Johannes Evangelium eine frohe Botschaft. Sie ermuntern in Gottes Liebe zu bleiben und diese Liebe an die Menschen weiterzugeben.

„Liebt einander“. Für Pfarrer Schatull ist es Entscheidend wie wir unser Leben gestalten. Wichtig ist es, dass wir dies mit Liebe tun. Er zog den Vergleich der Menschen die mit Liebe sich um die Flüchtlinge kümmern. Diese Liebe sind die Früchte am Weinstock Jesus.

Jeder hat solche Gaben, hat reife Früchte an Jesus Weinstock. Pfarrer Schatull  forderte die Besucher auf ihre persönlichen Gaben auf einen Zettel zu schreiben und an ein Weinstockbild zu befestigen, das zuvor Kinder gemalt hatten. So werden wir einen Weinstock bekommen mit unseren Früchten, ergänzte der Geistliche.

Ein weiterer stimmgewaltiger Höhepunkt war die Darbietung des Mottoliedes des Ökumenischen Kirchentages 2015 „Steh auf zum Leben“. Dafür spendeten die Besucher dem gemeinsamen Chor spontan einen Sonderapplaus.

Die Kollekte, die während des Gottesdienstes gesammelt wurde, wird der Flüchtlingsarbeit in der Verbandsgemeinde zu Gute kommen.

Im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst waren die Kirchenbesucher beider Konfessionen zu einem Umtrunk und Imbiss im Vorraum der Kirche eingeladen.

Einig war man sich, dass der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag zu einem festen Bestandteil der beiden Kirchengemeinden werden soll.

Weinstock mit den Gaben der Kirchenbesucher

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!