Weidenthal WappenWeidenthal

Magische Momente und eine mitreißende Musikshow

FC-„Wacker“ präsentiert
Magische Momente und eine mitreißende Musikshow
Startenor John Cashmore and Friends begeistern in Weidenthal

        

        

        

        
Zum Vergrößern auf Foto klicken

zum Videoclip>>>

Während draußen Sturm und Gewitter toben, weht der „Celtic Spirit“ am Wochenende durch die Weidenthaler Sporthalle. Magic Moments sozusagen drinnen wie draußen. Lieder von Sehnsucht, Liebe und Freiheit aus Schottland und Irland hatten Startenor John Cashmore und seine Frau Kaybee im Gepäck. Toll unterstützt von Drummer Oliver Zapf und seinem Bruder Patrick am Keyboard.

Doch zunächst einmal stimmen Basil & Tina Wolfrhine mit Jenny Ehrhardt an den Keyboards auf den Abend ein. Das Trio kommt aus dem Soonwalddörfchen Spall im Hunsrück, wo der Schotte Basil mit dem „Schottenradio“ den wohl größten Internet- Radiosender für Celtic Music weltweit betreibt. In ihrem Pop-Folklore-Mix stellen sie die Titel ihrer CD „Magic Moments of Scotland“ vor. Ausdrucksvoll und stimmgewaltig singen sie dabei von ihrer Liebe zu Schottland, von Schlachten und dem Duft von wilden Blumen. Mit „Eriskay Love Lilt“ feiert ihr gerade erst auf den Äußeren Hebriden aufgenommener neuester Titel seine Weltpremiere in Weidenthal. Ein großartiger Auftritt, der nicht nur ihre von weither angereisten Fans begeistert. Nach diesen magischen Momenten eröffnen Whisky-Piper Marco Kreissl und Trommler Oliver Zapf den eher klassischen Teil der Veranstaltung. Mit ihrem Einzug in die toll herausgeputzte Halle kündigen sie gleichzeitig den Hauptakteur des Abends, Weltstar John Cashmore, an. In seiner bekannt offenen und Publikumsnahen Art spaziert der Tenor, „Westering Home“ singend, durch die Sitzreihen und begrüßt viele Besucher persönlich mit Handschlag und einem fröhlichen Lächeln. Mit „My Love ist Like a Red Red Rose“, „Loch Lomond“ und vielen weiteren schottischen und irischen Balladen verbreitet er den „Celtic Spirit“ in der Halle. Und zu jedem Lied erzählt John Cashmore witzig und humorvoll die dazugehörige Geschichte.

Immer wieder in das Programm mit einbezogen, Johns deutsche Ehefrau Kaybee, als Musicalstar und Rockröhre ebenfalls auf vielen großen Bühnen unterwegs und gefeiert. Unter anderem mit „The Rose“, „Amazing Grace“ oder ihrer Interpretation von „Everybody Hurts“, einer Ballade der amerikanischen Rockband R.E.M., begeistert Kaybee Cashmore das Publikum. Gut gelaunt und witzig führt sie mit durch den Abend und bedient auch noch die Technik in der Whisky-Bar auf der Bühne. Eine tolle Künstlerin mit grandioser Stimme.

Zwischendurch steigert Marco Kreissl mit seinem Dudelsack das Scottish Feeling in der Halle immer mehr noch in die Höhe. Der Whisky-Piper ist einer der wenigen professionell ausgebildeten Musiker seines Fachs in Deutschland und spielte schon vor tausenden Leuten in aller Welt. Unter anderem war er auch schon im Begleitprogramm von Robbie Williams, Justin Timberlake oder den Rolling Stones zu sehen und zu hören. Marco Kreissl, musikalisch und optisch auch ein Höhepunkt des Abends.

Neben vielen traditionellen Balladen gibt John Cashmore auch einige humorvolle Songs zum Besten und bezieht dabei auch gekonnt das Publikum mit ein. So zum Beispiel bei „Ein Hey für den Tartan“, wo er die unterschiedlichen Kiltmuster der schottischen Clans besingt. Besonderen Spaß verbreitet er im Publikum mit „Whistling Chipsy“, wo er den gepfiffenen Teil des Liedes bei großem Gelächter im Saal mit den Besuchern einübt. Mit dem irischen Volkslied „The Wild Rover“ bringt John die Halle zum Beben. Seine Vortragsversuche wurden immer wieder durch das Publikum mit der deutschen Version von Klaus und Klaus „An der Nordseeküste…“ unterbunden. Wer meint, da ist keine Steigerung mehr möglich, der irrt. Bei einer solchen Veranstaltung nicht fehlen darf „Whisky in the Jar“, ein richtiger Ohrwurm und ebenfalls aus Irland stammend. Die Fans waren aus dem Häuschen und mutierten zu einem großen Gesangverein.

Bei „Auld Lang Syne“ standen dann nochmals alle Künstler gemeinsam auf der Bühne, begleitet vom „Gesangverein“ im Saal (deutsche Version: Nehmt Abschied Brüder), bevor dann mit „Donald Where’s Your Trousers?“ das Programm zu schon vorgerückter Stunde sein endgültiges Ende findet.

Herbert Laubscher bedankte sich mit launigen Worten für den veranstaltenden Weidenthaler Fußball-Club bei den Stars des Abends, die auch noch von den beiden „Wacker“-Vorsitzenden Edmund Koppenhöfer und Rüdiger Laub mit Weinpräsenten bedacht wurden. Ein Dankeschön ging auch an all die vielen Helfer vor und hinter den Kulissen, ohne die so eine Großveranstaltung nicht machbar wäre. Ein kleine Kritik wurde dann aber doch noch geäußert, ein solch hochkarätige Veranstaltung hätte durchaus noch ein paar mehr Besucher verdient gehabt.

Anschließend trafen sich dann Künstler und Besucher in der bestens bestückten Whisky-Bar und ließen den Abend bei dem einen oder anderen „Wasser des Lebens“ gemütlich ausklingen. Beim etwas anderen „Celtic Spirit“, der da noch zu später Stunde durch die Halle wehte.


Tina & Basil Wolfrhine

        

        
Zum Vergrößern auf Foto klicken

zum Videoclip>>>


Whiskypiper Marco Kreissl

  
Zum Vergrößern auf Foto klicken

zum Videoclip>>>


 

von Herbert Laubscher
Fotos und Video: Harald und Tanja König

Diese Seite wurde automatisch vom alten Mittelpfalz.de übernommen
Den ursprünglichen Artikel finden sie hier:Zum Artikel

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!