ElmsteinWappenElmstein

Unicef-Lauf zu Gunsten Flüchtlingskinder in Not

Heinrich-Weintz-Schule
Unicef-Lauf zu Gunsten Flüchtlingskinder in Not


Start der 4. Klasse

  
Zum Vergrößern auf Foto klicken

Im Rahmen ihres diesjährigen Schulfestes organisierten die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Weintz-Schule in Elmstein zusammen mit ihren Lehrkräften einen Unicef-Lauf zu Gunsten Flüchtlingskinder in Not. Unter dem Motto „wir laufen für Unicef“ suchten sich die jungen Läuferinnen und Läufer dazu im Vorfeld Sponsoren, die bereit waren, pro gelaufene Runde einen Betrag zu spenden. Geworben wurde dabei bei Eltern, Verwandten, Bekannten und in Geschäften.

Am Samstag, den 25. Juni verwandelte sich das Schulgelände in eine Laufarena. Startpunkt war dabei der Bolzplatz, den es als erstes zu umrunden galt. Danach ging es auf den Schulhof, der ebenfalls großflächig zu umlaufen war. Weiter durch die Regenhalle, am Schulgebäude vorbei zur Weitsprunggrube und wieder zurück. Am Startpunkt angekommen gab es bunte Gummibänder, die die gelaufene Rundenzahl dokumentierten. Jede Klasse hatte einen Zeitrahmen von einer Stunde. In dieser Zeit galt es die zurückzulegende Strecke von ca. 500 m mehrmals zu laufen. Dabei ging es nicht um Schnelligkeit oder Zensuren, sondern um Ausdauer und den Willen, möglichst viele Runden zu schaffen und somit auch einen stattlichen Betrag für die Flüchtlingskinder zu erzielen. Die Mädchen und Jungen folgten damit auch einem Aufruf des Fußballweltmeisters und UNICEF-Paten Mats Hummels, der Schirmherr der Aktion „wir laufen für UNICEF“ ist. UNICEF unterstützt das Projekt mit sauberem Trinkwasser, Zeltschulen und psychologischer Betreuung. Sowohl in Syrien als auch in den Nachbarländern Jordanien, Libanon, Irak und Türkei betreuen die Helfer Kinder, die Schreckliches erlebt haben. Gemeinsam mit seinen Partnern richtet das Hilfswerk kinderfreundliche Orte ein, an denen Mädchen und Jungen in sicherer Umgebung spielen können.

Für die Eltern, Großeltern und Freunde, die dem Lauf zuschauten sorgte ein großes Kuchenbuffet für die gerechte Stärkung. An den Bastelstationen konnten die Klassen, die gerade nicht liefen Freundschaftsbänder, Papierflieger, lustige Frösche und Wurfbälle anfertigen. Des Weiteren war das JUZ Aktionsmobil vor Ort und wer noch nicht genug vom Laufen hatte, konnte an einem Fußballmatch teilnehmen. Vor der eigentlichen Veranstaltung sorgte eine kleine Einstimmungsfeier mit Liedern und Tänzen durch die Grundschüler für den würdevollen Einstieg.

 

von Yvonne Faß

Diese Seite wurde automatisch vom alten Mittelpfalz.de übernommen
Den ursprünglichen Artikel finden sie hier:Zum Artikel

von

VERANSTALTUNGEN