Neidenfels WappenNeidenfels

Neidenfelser Kerwe wieder mit vielfältigem Angebot

Kerwe-Olympiade als neues Dauerangebot


Die Neidenfelser Dorfjugend eröffnet die Kerwe

     

    

       

    

  
Zum Vergrößern auf Foto klicken

Im Jahr der olympischen Sommerspiele kam das Neidenfelser Kerwe-Organisationteam nicht an diesem Thema vorbei und veranstaltete deshalb seine eigenen olympischen Spiele. Slalomfahren mit Bürostuhl, Wettrennen auf Bierkästen, Zielweitwurf mit Gummistiefeln und Team-Raten mit vorgegebenen Buchstaben und vierstelligen Lösungsworten hiesen die Neidenfelser Wettbewerbe um den olympischen Wanderpokal. Da störte das einsetzende Gewitter keinen der Akteure, man war mit Engagement dabei – zeitweise auch mit Regenschirm – und gewonnen haben die Ballsport-Mädels. Sie dürfen jetzt ein Jahr den wunderschönen neuen Pokal in ihre Vitrine stellen.

Vielleicht war das diesjährige Freigetränk die Basis für den knappen Sieg, denn es gab kein Freibier, sondern einen kostenlosen Coctail für die Damen (Lemon Sprizz). Musikalisch unterhalten wurden die Kerwebesucher am Samstag abend von der Band „THREE LEAVES“ und am Sonntag vom Musikverein Esthal.

Dagmar Herter, Mitglied der erfolgreichen Ballsport-Mädels-Mannschaft ließ in ihrer Kerwerede das vergangene Jahr an den Augen der Besucher vorbeiziehen. Sie berichtete von freundlichen Rucksackträgern, welche auf der Burg ihren Wein mit ihr teilten und von adeligen Dackeln im Hundeglück. Auch der neue Kunstrasenplatz mit seinen Neuerungen packte es in die Rede: Neue Mannschaft, neuer Trainer, neuer Pächter, neuer Flutlichtmasten-Pylon. Diese und andere Dorfhöhepunkte unterhielten den gut gefüllten Kerweplatz bei besten Wetterbedingungen.

Zum Kerweausklang sorgten die Burghüpfer mit ihren zwei Tanzvorträgen für offene Herzen bei allen Müttern (einige Väter waren sicher auch dabei). Zur Belohnung gab es nicht nur ein Getränk, sondern auch eine Freifahrt auf den Fahrgeschäften.

von

VERANSTALTUNGEN