ElmsteinWappenElmstein

Nikolausmarkt

 Gemeinde Elmstein

Nikolausmarkt


Weihnachtsmann und hl. Nikolaus

        

     
Zum Vergrößern auf Foto klicken

Am 2. Adventswochenende und am Nikolaustag, veranstaltete die Gemeinde Elmstein den Nikolausmarkt vor der kleinen katholischen Kirche. Die kleinen Holzbuden boten ein großes Angebot verschiedener Speisen, Kunsthandwerk und Süßigkeiten. Der Platz vor der kleinen katholischen Kirche erstrahlte dazu in weihnachtlichem Glanz, mit vielen bunten Lichtern und Sternen. Schwedenfeuer spendeten Wärme bei den kalten Temperaturen.

Begonnen wurde am Samstagabend mit dem Nikolausspiel in der Kirche. Dazu trafen sich der Weihnachtsmann, in blinkender Robe (Toni Rauch, Esthal) und der Hl. Nikolaus, mit Bischofsstab und Mitra (Friedel Reichard, Mückenwiese) zum lautstarken Wortgefecht, dem Kinder und Erwachsene gespannt zuhörten. Nach der wiedergefundenen Einigkeit verteilten sie Geschenke an die Kinder, die im Vorfeld bei der Gemeinde abgegeben werden konnten. Später spazierten die beiden rotgewandeten Herren noch durch den Markt und bedachten die Kinder mit Süßigkeiten. Dabei trafen sie auf das Christkind (Karin Leising), das sich ebenfalls zu den Gästen gesellte. Der protestantische Posaunenchor Soli Deo Gloria, unter der Leitung von Christa Rottmayer spielte dazu weihnachtliche Klänge. Am Sonntag setzte sich das bunte Programm fort und die zahlreichen Besucher wurden unterhalten von der Kindertagesstätte „Zwergenland“ mit einem Schneeflöckchentanz sowie dem Kurpfälzischen Singkreis, dem Männergesangverein Sängerlust, den Jagdhornbläser Elmsteiner Tal und dem Musikverein Elmstein mit weihnachtlichen Liedern und Weisen.

Aber auch das kulinarische Angebot kam nicht zu kurz. So sorgten der VfL Elmstein, die Bürgerinitiative Bogengasse, der Männergesangverein Sängerlust, die umliegende Gastronomie, die Bäckerei sowie der Kurpfälzische Singkreis für die Bewirtung. Die Kindertagesstätten „Zwergenland“ und „St. Hildegard“ schlossen sich an und bereicherten dieses Angebot mit ihren diversen Gerichten. Die Erzieherinnen vom „Zwergenland“ boten des Weiteren aber auch Liköre, Gelees, Senfe, Plätzchen und Selbstgebasteltes zum Kauf an. Liebevoll gestrickte Puppen, gehäkelter Baumschmuck und Türkränze sowie Holzengel fand man im Stand bei Ingrid Haag. Diese spendet ihren ganzen Gewinn dem Nikolausmarkt. In diesem Jahr trug sie dazu bei, dass eine weitere Holzbude angeschafft werden konnte. In der Kirche Mariä Heimsuchung bot Patoralassistent Jürgen ter Veen zusammen mit einigen Kindern am Nikolaustag ein Quiz an, das die Überschrift trug „Wer bin ich?“ Dabei galt es Adventsheilige zu bestimmen. Als Gewinn gab es einen kostenlosen Punsch.

 

von Yvonne Faß

Diese Seite wurde automatisch vom alten Mittelpfalz.de übernommen
Den ursprünglichen Artikel finden sie hier:Zum Artikel

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!