Frankeneck WappenFrankeneck

Abschiedskonzert für Peter Clemens

Gesangvereins 1857 Frankeneck e.V.
Abschiedskonzert für Peter Clemens
Gesangverein 1857 Frankeneck e.V. ehrt Nachwuchssänger


Der Chor bei seinem letzten großen Konzert mit Peter Clemens

        
Zum Vergrößern auf Foto klicken

17 Jahre sind vorbei, Peter Clemens gibt sein Amt als Chorleiter des Gesangvereins 1857 Frankeneck e.V. auf und der Chor singt dem Dirigenten dessen Wunschlieder. Zu dem Abschiedskonzert hatte der Verein in die alte Turnhalle des Sportvereins eingeladen und die Sitzplätze waren bis auf wenige Ausnahmen alle belegt. Abordnungen befreundeter Chöre, ehemalige Sänger/-innen und natürlich Vertreter vom Chorverband und der Verbandsgemeinde wollten sich diesen letzten Auftritt nicht entgehen lassen. Josef Billo als Vertreter des Chorverbandes Vorderpfalz nutzte die Gelegenheit um zwei junge Chormitglieder für ihre langjährige aktive Mitarbeit zu ehren. Mariella Fiebig und Joshua Lacy wurden für 10 Jahre aktives Singen mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Der auf inzwischen 30 Sängerinnen und Sänger geschrumfte Chor zeigte noch einmal sein Potential  und sang sowohl a capella Titel wie „Jacob’s ladder“ oder mit der Klavierbegleitung von Andrea Kauffeld die „Barkarole“ oder „Schuld war nur der Bossa Nova“. Damit der Chor sich bei dem umfangreichen Programm auch erholen konnte (17 Liedtitel), wechselte Peter Clemens die Position und agierte als Sänger. Er ist bekanntermaßen Mitglied der „Tonsucher“ und gestaltete mit seinen Mitstreitern die beiden zusätzlichen Pausen für den Chor.  Das Publikum bekam natürlich auch eine Pause und konnte nach Ende des Stuhlkonzertes den Abend sogar an Tischen ausklingen lassen, denn da wurde die Bestuhlung entsprechend umgestellt.

Die erste Vorsitzende Ellen Hamann verabschiedete Peter Clemens als „einen von uns“ und berichtete dass Clemens nicht nur seinen „Job gemacht“ hat, sondern auch mal einen Kuchen gebacken oder beim „Kehren“ geholfen habe. Peter Clemens geht ungern, aber seine beruflichen Anforderungen sind zeitintensiver geworden und dann müssen an anderer Stelle Abstriche gemacht werden. Der Zeitpunkt ist allerdings unglücklich, denn auch im Vereinsvorstand gibt es aus ähnlichen Gründen Veränderungen. Dort Nachfolger zu finden ist heutzutage schon schwer und wenn dieser dann auch noch einen neuen Dirigenten finden muß ist es doppelt so schwer. Die Mitgliederversammlung am 27. Januar wird wohl über die weitere Zukunft des Vereins entscheiden. Peter Clemens wird die anstehenden Auftritte beim  traditionellen Wintermarkt, dem Adventskaffee und dem Christbaumsingen noch übernehmen.

 

von Ewald Metzger

Diese Seite wurde automatisch vom alten Mittelpfalz.de übernommen
Den ursprünglichen Artikel finden sie hier:Zum Artikel

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!