Frankeneck WappenFrankeneck

Jagdhörnerschall und frohes Treiben bei schönem Ambiente

CDU-Ortsverband Frankeneck
Jagdhörnerschall und frohes Treiben bei schönem Ambiente
Gelungener Frankenecker Wintermarkt


Der Chor bei seinem letzten großen Konzert mit Peter Clemens

  
Zum Vergrößern auf Foto klicken

Am Samstag, den 19. November, fand auf dem Place des Thuits und im überdachten Außenbereich des kath. Pfarrzentrums der diesjährige Frankenecker Wintermarkt statt.

Es  waren acht Verkaufsstände aufgebaut, an denen Handarbeiten, Modeartikel, Modeschmuck, Metallspielwaren und handgemalte Bilder, aber auch Schmackhaftes wie hausgemachte Marmeladen, Hausmacher Wurst und Brot zum Kauf angeboten wurden. Die Kita Spatzennest hatte Bastelarbeiten und Crepes im Angebot. Ein kleiner Schaustellerwagen mit einem großen Sortiment an Süßwaren war ebenfalls vorhanden.

Die Initiative zu dieser Veranstaltung war wie in den Vorjahren vom CDU-Ortsverband ausgegangen, der auch die Verhandlungen mit den Standbetreibern geführt hatte, für die Bereitstellung eines Kinderkarussells zur kostenlosen Benutzung durch die kleinen Marktbesucher sorgte, eine Tombola mit lukrativen Gewinnen ausrichtete und den Ausschank von Glühwein, Kinderpunsch und sonstigen Getränken übernahm. 

Die Freiwillige Feuerwehr sorgte mit Sauburger, Bratwurst mit Brötchen und Pommes für das leibliche Wohl. Außerdem konnten sich die Marktbesucher im Dorfgemeinschaftshaus bei Kaffee und Kuchen  wohlfühlen. Auf der Platzmitte war eine Feuerstelle eingerichtet, an der wärmende Flammen loderten.

Die Ortsgemeinde hatte noch rechtzeitig zum Marktbeginn von ihren Bediensteten einen schön gewachsenen Tannenbaum aufstellen lassen, dessen leuchtende Lichterketten die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit ankündigten.  Das schöne Ambiente wurde durch musikalische Darbietungen ergänzt.

So formierten sich im Halbkreis die Elmsteiner Jagdhornbläser auf dem Platz und ließen ihr fröhliches Hallalie ertönen. Anschließend standen die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins Frankeneck parat und brachten stimmige Chorsätze zu Gehör, so das bekannte „Kumbayah my Lord“, das „Friedensgebet“, den   „Hymnus auf das Lied“ und „An Irish blessing“. Das musikalische Angebot fand seinen Abschluss mit einem weiteren Auftritt der Elmsteiner Jagdhornbläser.

Auf dem Dorfplatz fand ein frohes und geselliges Treiben statt. Die vielen aufgestellten runden Tische waren begehrt für das Abstellen der Glühweinbecher und das Beisammenstehen zu netten Gesprächen. Auch prominente Besucher wie der Landtagsabgeordnete Dirk Herber und der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger kamen zu einer kurzen Visite. Der Renner war wieder die Tombola.  Alle Lose fanden ihre Abnehmer.

Allen Unkenrufen zum Trotz haben die Frankenecker wieder bewiesen, dass sie mit Bürgersinn und gemeinschaftlich eine schöne Veranstaltung wie den Wintermarkt zuwege bringen. Ein besonderes Lob gebührt Gisela Mattern, die sich im Vorfeld mit großem Engagement für die Beschickung mit Standbetreibern und die Organisation der Tombola bemüht hatte.         

 

von Heiner Oppermann

Diese Seite wurde automatisch vom alten Mittelpfalz.de übernommen
Den ursprünglichen Artikel finden sie hier:Zum Artikel

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!