topbild
Neidenfels WappenNeidenfels

Christus, segne dieses Haus

Tapfere Sternsingergruppe in Neidenfels

Nachdem alles darauf hindeutete, dass das Sternsingen in Neidenfels in diesem Jahr nicht stattfinden kann, ergriff Vera Blaum die Initiative. Sie konnte Kinder aus Frankeneck und Neidenfels für eine Sternsingergruppe begeistern.

Am 4. Januar machten sich Lena Schott, Elias Müller, Elias Blaum, Luisa Stelter, Sophia Stelter, Lenny Klohr und Lea Faßbender unter Führung von Vera Blaum auf den Weg, um als Sternsinger durch die Neidenfelser Straßen zu ziehen.

Der Gruppe voran wurde abwechselnd der Stern getragen, ihr „Markenzeichen“. Er sollte an den Stern von Bethlehem erinnern, der die drei heiligen Könige seinerzeit zu dem göttlichen Kind führte.

Da zuvor mit Anmeldungen der Besuch der kleinen Könige gewünscht worden war, konnten die betreffenden Wohnungen gezielt aufgesucht werden. Es kamen aber nachträglich noch einige Besuchswünsche dazu, so dass am Ende 40 Familien die kleinen Könige „live“ erleben konnten. Diese verkündeten in Versform die Botschaft von der Geburt des Erlösers, schrieben oder klebten ihren Segensspruch „20+C+M+B+17 an die Türen und sammelten Spenden für notleidende Kinder.

Der Eifer der Sternsinger war bewundernswert. Dank gebührt vor allem auch Vera Blaum, die sich spontan für dieses Engagement entschieden hatte.

von