topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Mitgliederversammlung GV 1846

Chorleiterin Dorina Schmidt gibt demnächst die Leitung des Chors ab

Eigentlich hat der traditionsreiche Gesangverein 1846 Lambrecht keine größeren Probleme, das einzige ist dabei der Rückgang der aktiven Sängerinnen und Sänger der gemischten Chorgemeinschaft, der den Chor wie viele andere in Existenznöte treibt. Hinzu kommt noch, dass die langjährige Chorleiterin Dorina Schmidt demnächst aus privaten und verständlichen Gründen die Leitung des Chors abgeben wird.

Nach einem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder gab die 1. Vorsitzende Ingrid Thomas ihren Jahresbericht. Der Verein hat 123 Mitglieder, sechs Kündigungen und neun Sterbefällen stehen nur fünf Beitritte gegenüber. Durchschnittlich besuchen 10 Kinder die Singstunden der Regenbogenspatzen, auch hier seien die Zahlen leicht rückläufig. Beim Konzert am 23. April wurde Rudi Müller für 50jähriges aktives Singen durch den Chorverband geehrt, sechs weitere für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Harald Henrich gab einen detaillierten Kassenbericht, ein finanzielles Polster ist vorhanden. Die Kassenprüfer Jürgen Thomas und Josef Hartmann fanden die Kasse in bester Ordnung, alle Belege sind vorhanden, die Entlastung des Kassierers und der gesamten Vorstandschaft erfolgte einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen. Chorleiterin Dorina Schmidt bedankte sich für das schöne Konzert des letzten Jahres, das viel Beachtung gefunden hatte. Gelungen auch der Auftritt beim Heckenfest in Esthal und beim Hüttenabend. Alle sollten nach vorne sehen für das nächste Konzert. Die   Vorsitzende zeigte sich traurig über den Weggang von Dorina Schmidt, sie habe auch keine Patentlösung parat, nach dem Konzert werde die Chorgemeinschaft erst einmal pausieren, ein Stammtisch soll erhalten bleiben, um sich nicht aus den Augen zu verlieren, es werde versucht, eine(n) neue(n) Chorleiterin(leiter) zu finden. „Wollt ihr noch?“ war eine Frage, die Antwort war „Ja“.

Für fleißigen Singstundenbesuch von 40 Singstunden wurden ausgezeichnet: Siglinde Witte (3 Fehltermine), Ingrid Thomas (2), Magda Leidner (1) und Jürgen Thomas (0 Fehlstunden). Dafür gab es ein Dubbeglas mit GVL-Wappen. Im Angebot für dieses Jahr stehen ein Konzert am 1. April unter dem Motto „Lieder der Berge“ im Gemeinschaftshaus und eine Chorfreizeit vom 15. bis 18. Juni in Riedenburg. Hierzu gab der 2. Vorsitzende Werner Gutfrucht entsprechende Informationen, Meldeschluss ist am 15. März. Beteiligen wird sich der Chor am Weihnachtsmarkt vom 1. bis 3. Dezember, die Weihnachtsfeier ist auf den 15. Dezember terminiert.

 

v. links: Vorsitzende Ingrid Thomas, Siglinde Witte, Jürgen Thomas, Magda Leidner

 

 

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!