topbild
Neidenfels WappenNeidenfels

Fasnachtsprunksitzung der Neidenfelser Burgnarren

Die Neidenfelser Burgnarren e.V. luden am Fasnachtssamstag zu ihrer Fasnachtsprunksitzung in die voll besetzte Turnhalle ein.

Dieses Jahr ohne Motto
In diesem Jahr begrüßte Sitzungspräsident Karl Wirtz seine Gäste zum Motto: „Ohne Motto durch die Nacht – in Neidenfels ist Fasenacht“. Die Idee der Aktiven, die Fasnacht ohne Motto freier gestalten zu können und einfach mal einen bunten Abend zu präsentieren, stellte sich für das Publikum  als kleines Problem dar: „So ganz ohne Motto? Was ziehen wir denn da an?“ Die närrischen Gäste lösten dieses Problem jedoch ganz gut und erschienen bunter als je zuvor!
Das Programm war wie gewohnt bunt gemischt und lud zum Lachen ein.

Viele neue Büttenredner
In der Bütt‘ zu sehen waren Sybille Höchel als Burgfräulein, die u.a. kurzen Prozess machte mit  Verbandsbürgermeister Manfred Kirr: „Runner mit de Kapp, die Rieb muss ab!“ Der Frankenecker Jerome Roggenstein plauderte ebenfalls aus dem Nähkästchen und wusste über den ein oder anderen Neidenfelser einiges zu berichten. Beide standen zum ersten Mal in der Neidenfelser Bütt‘ und machten ihre Sache mehr als gut. Neu auf der Bühne war auch  Hendrik Hess, jugendlicher Gastbüttenreder aus Weidenthal, der viel Beifall erntete. Nicht fehlen durfte Büttenqueen Petra Buschmann, die mit ihrem Vortrag ebenfalls einige Lachmuskeln strapazierte.

Nachwuchs im Verein ist gesichert
Die Mini-Burghüpfer präsentierten in neu geschneiderten Kostümen ihren Gardetanz und entzückten die Herzen der Zuschauer. Auch die Maxi-Burghüpfer überzeugten das Publikum mit Spagat, tollen Hebefiguren und synchronen Marschschritten.

Der erste Höhepunkt des Abends war der perfekt einstudierte Gardetanz von Tanzmariechen Laura Held. Graziös fegte der Wirbelwind über die Bühne und durfte sogar eine Zugabe geben.

Auch die Dorfjugend lies sich in diesem Jahr wieder etwas grandioses einfallen: die tanzenden Säcke faszinierten das Publikum mit ihrer stimmungsvollen Choreographie zu tollen Songs. In diesem Jahr wurden die Jungs und Mädels trainiert von Dominique Kobel und Miriam Schoberwalter.

Atemberaubende Tänze und Showeinlagen
„Girls just wanna have fun“ – das bewies das Damenballett der Burgnarren und brachte den Saal zum Toben. Die TSG-Schautanzgruppe feierte eine „Hochzeit mit Hindernissen“ mit tollen Tanzeinlagen und abwechslungsreichen Bühnenbildern. Zwei Jungs der Dorfjugend stellten sich hinter der Schattenwand die musikalische und schwerwiegende Frage: „Soll ich mir den Sack rasieren oder besser nicht?“

Höhepunkt der Neidenfelser Fasnacht
Der letzte Programmpunkt und somit auch Höhepunkt der Neidenfelser Fasnacht war die Liebesgeschichte von Maddalena alias Jerome Roggenstein und ihrem Traummann (Corinna Cordes), der jedoch nur an sein Holz dachte. Ein musikalisches Finale mit vielen bekannten Hits, die das Publikum nicht auf den Stühlen hielten.

After Show-Party
Nach dem Programm lud die Partyband Open End noch zum Tanz ein – und das muss man den Neidenfelsern nicht zweimal sagen: sie feierten noch bis in die frühen Morgenstunden.

Die Veranstaltung wurde vom Offenen Kanal Neustadt aufgezeichnet. Eine DVD kann man bei der Vorsitzenden der Burgnarren, Corinna Cordes, vorbestellen.

 

1= Startseite

2= Video Damenballett

3= Video Gardetanz Maxi-Burghüpfer

4= Video TSG Schautanzgruppe

Seiten: 1 2 3 4
von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!