topbild
Esthal WappenEsthal

Erstes Esthaler Bürgercafé gut besucht

Das erste Esthaler Bürgercafé vom Nachbarschaftshilfeverein „Du bist Esthal“ darf als Erfolg verbucht werden. Da sind sich Bürgermeister Gernot Kuhn, die beiden Organisatoren Gabi Kaiser und Harald König und das Bürgercafé-Helferteam einig.   Auch die  rund 45 Gäste, die am Dienstagnachmittag ins Bürgerhaus kamen waren durchweg zufrieden  mit  dem neuen Angebot. „Danke euch. Schön war’s. Wir kommen wieder“ , das war beim Abschied vielmals zu hören.

Das Bürgercafé wird ab jetzt jeden ersten Dienstag im Monat im Bürgerhaus stattfinden,  nachmittags in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr. Gemütliches Beisammensein wird dabei im Vordergrund stehen, mit der Gelegenheit zu Gesprächen. Kleine Rahmenprogramme sollen die monatlichen Treffen bereichern.

Bürgermeister Gernot Kuhn, der auch gleichzeitig Vorsitzender ist, stellte in seiner Begrüßung  beim ersten Bürgercafé den neuen Verein „Du bist Esthal“ noch einmal ausführlich vor. Er ermutigte die Anwesenden das Hilfeangebot der Esthaler Nachbarschaftshilfe bei Bedarf zu nutzen. Zur Zeit haben sich 11 Bürgerinnen und Bürger gemeldet um als Helfer bereit zu stehen. Die Hilfe wird von Gabi Kaiser und Harald König koordiniert. Sie sind es auch die Anrufe am Hilfetelefon, von montags bis freitags in der Zeit von 7.00 bis 9.00 Uhr, entgegen nehmen. Die Rufnummer des Hilfetelefons ist  06325 184 995 oder  0176 827 541 86.

Der Nachbarschaftshilfeverein“Du bist Esthal“ ist ein politisch und konfessionell unabhängiger Verein, der in gemeinnütziger Weise Hilfebedürftigen mit Rat und Beistand, Information und Begleitung, Unterstützung gewährt und Hilfs- und Beratungsangebote vermittelt.

Hilfsangebote sind zum Beispiel Begleitung zu Arztbesuchen, einkaufen gehen, Kinderbetreuung, Übernehmen von kleinen Tätigkeiten, Unterstützung bei Behördengängen und Schriftverkehr und vieles weitere mehr.

Es ist selbstverständlich, dass es sich hier nur um kleinere Hilfeleistungen handeln kann und nicht um die Bereitstellung von Arbeitskräften für z.B. Haus- und Gartenarbeiten, die normalerweise von Handwerkern oder Dienstleistungsunternehmen übernommen werden. Hier soll keine Konkurrenz entstehen!

Die Hilfe bezieht sich auf Notfälle und schwierige Lebenslagen. Die Leistung kann natürlich nur im Bereich der Gemeinde Esthal und den Annexen angeboten werden, soweit Helfer für die Anfragen bereitstehen.

Die Hilfeleistungen sind grundsätzlich kostenlos, Spenden sind aber willkommen.

Des Weiteren übernimmt der Verein „Du bist Esthal“ auch die Schirmherrschaft über ehrenamtliche Aktionen und Projekte für das Gemeinwohl in der Gemeinde und den Annexen. In der Esthaler Zukunftswerkstatt wurden bereits einige Anregungen dafür gesammelt, für deren Verwirklichung Projektleiter und Helfer gesucht werden und schon gefunden wurde. Informationen über die Projekte und den Verein findet man auf der Homepage www.du-bist-esthal.de .

Beim ersten Bürgercafé übernahm das Team Gemeindearchiv Esthal das Rahmenprogramm. Gezeigt wurden alte Fotografien. Geworben wurde auch für die neue Fotoausstellung an der Esthaler Kerwe mit dem Titel „Familienfotos und Gruppenfotos“.

Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Im Angebot Kaffee und selbst gebackener Kuchen, Kaltgetränke und belegte Brötchen. Der kostenlose Fahrservice für Bürger mit Mobilitätseinschränkungen zum Abholen und Heimbringen wurde auch genutzt.

Das nächste  Bürgercafé findet am 4. April statt. Dazu ergeht jetzt schon herzliche Einladung. Im Rahmenprogramm werden sich die neuen Polizeikontaktbeamten in der Verbandsgemeinde Herr Heene und Herr Bender vorstellen. Anschließend folgt ein Präventionskurzvortrag der Polizei mit Tipps im Umgang bei ungebetenen Telefonanrufen und Haustürbesuchen. Auch die Gefahren im Internet werden Thema sein.

Danach wird die Purzelgarde des ASV unter der Leitung von Aliki Ioannou  und Bianca Roth ihren Fasnachtsshowtanz zeigen.

von