topbild
Esthal WappenEsthal

Letterboxtour zum Weinbiet

Am Sonntag, dem 19.03.2017 fanden sich sieben Interessierte Wanderer zur Letterboxtour am Dorfplatz in Esthal ein. In Fahrgemeinschaft wurde der Parkplatz oberhalb Lindenberg angefahren. Von dort aus sollte eine andere Art des Wanderns vorgestellt werden. Pia und Volker Neumann, vom Letterboxvirus befallen, hatte die Tour zum Weinbiet ausgearbeitet. Das Ziel sollte allerdings nicht die Einkehr sein. Die kam natürlich auch nicht zu kurz. Vielmehr sollte, ähnlich einer Schnitzeljagd, ein „versteckter Briefkasten“ gefunden werden.

Zunächst bekam jeder Wanderer eine Kurzeinweisung und als Ausrüstung ein Arbeitspapier, Stift und Kompass. Der Weg wird nicht mittels einer Wanderkarte oder eines Navigationssystem gefunden, sondern muss anhand der Anweisung im Arbeitspapier errechnet und gedeutet werden. Ein Fehler in der Berechnung hat zur Folge, dass man den nächsten Teilabschnitt nicht finden kann. Deshalb ist genaues Arbeiten erforderlich. Für unsere „roadrunner“ eine ganz neue Erfahrung.

Trotz der Rechnerei kam der Spaß und die Bewegung nicht zu kurz. Über den Heimatpfad ging es über wundervolle Pfade entlang des Dörrenbergs (weiss-blaue Markierung) Richtung Weinbiet. Auf diesem Pfad bieten sich immer wieder tolle Blicke ins Lambrechter Tal oder später ins Schönthal.  Nach der wohlverdienten Rast auf dem Weinbiet, hieß es wieder „arbeiten“.  Es sollten noch ein paar knifflige Aufgaben zu lösen sein. Letztendlich wurde die Box gefunden, eine kurze Nachricht hinterlegt und der „Briefkasten“ für anderer letterboxer wieder an gleicher Stelle versteckt.

von