topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

Esthal – LKW verliert 50 Liter Hydrauliköl

Einsatzbericht

Die Feuerwehren Esthal, Frankeneck und Lambrecht wurden am 20.03.2017 um 10:33 Uhr nach Esthal in die Nähe der Wolfsschluchthütte alarmiert. Dort liefen aus einem LKW nach einem Getriebeschaden, ca. 50 Liter Hydrauliköl aus. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und streute die Fläche mittels Ölbindemittel ab. Die Feuerwehreinheit Lambrecht brachte weiteres Ölbindemittel an die Einsatzstelle. Durch das schnelle Handeln des LKW Fahrers, konnte dieser das Einlaufen des bereits ausgelaufenen Hydrauliköls in die nahegelegene Breitenbach verhindern. Die Feuerwehren Esthal und Frankeneck übergaben die Einsatzstelle an die untere Wasserbehörde. Der LKW wurde von einem speziellen Bergungsunternehmen abgeschleppt.

Datum: 20. März 2017
Alarmzeit: 10:33 Uhr
Alarmierungsart: DME (Digitaler Meldeempfänger)
Dauer: 3 Stunden 27 Minuten
Art: Gefahrstoffunfall
Fahrzeuge: Esthal 47, Frankeneck 73, Lambrecht 11, Lambrecht 51, Lambrecht 74
Weitere Kräfte: Feuerwehr Esthal , Feuerwehr Frankeneck , Feuerwehr Lambrecht , Polizei , Untere Wasserbehörde LK Bad Dürkheim , Verbandsgemeindewerke

von