topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Eierpicken

Traditioneller Lambrechter Brauch am Ostermontag-Morgen

Der lustige Wettstreit des Eierpickens hat in Lambrecht eine lange Tradition.  Er findet am frühen Ostermontag auf dem Pickplatz, Ecke Wallonen- und Karl-Marx-Straße statt. Organisiert wird das alljährliche Eierpicken vom Verkehrsverein und der Stadt Lambrecht. Auch in diesem Jahr standen 3000 abgekochte Eier den Wettkämpfern bereit, gelb gefärbt.

Beim Eierpicken sind die Regeln ganz einfach. Mit einem lauten Ruf „Ganzes“ wird ein Partner gesucht, der ebenfalls ein ganzes Ei hat. Zuerst werden die spitzen Enden der beiden Eier aneinanderstoßen, bis bei einem Ei die Schale zerbricht. Danach erfolgt der Schlag auf die stumpfen Enden. Sind bei einem Picker beide Pole zerbrochen, verliert es sein Ei an den Gegner.

Wurde nur ein Ende des Ei’s beschädigt, kann mit dem unbeschädigten Ende ein neuer Gegner herausgefordert werden. Dabei lauten die Schlachtrufe „Spitz“ für das spitze Ende, und „Arsch“ für das stumpfe Ende.

Pickkönig ist derjenige, der die meisten Eier erbeutet hat, dabei werden die eingesetzten Eier berücksichtigt. Ermittelt werden Pickkönig, Junioren-Pickkönig und Mannschafts-Pickkönige.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Vorsitzenden des Verkehrsvereins Hans Joachim Hinrichs durften Verbandsbürgermeister Manfred Kirr und Tochter Vanessa den Startpick vollziehen.

Mit Arrkordeonklängen begleitete der „Eschdler Toni“ den rund einstündigen Wettkampf.

Im Anschluss an das Eierpicken fand in der Schulturnhalle ein Kraftfühstück statt, und die Pickkönige und Platzierten wurden mit Pokalen ausgezeichnet.

Pickkönige wurden der 54-jährige Jörg Rilling und die 13-jährige Annika Fischer.

Bei den Erwachsenen platzierte sich Andreas Ohler (19 Jahre) mit 52 Eiern auf Platz 2, gefolgt von Lea Ohler (19 Jahre) mit 44 Eiern auf Platz 3.

Den 2. Platz bei den Jugendlichen belgte Jannis Roth (6 Jahre alt) mit 137 Eiern. Auf dem  3. Platz kam Maja Strobl (12 Jahre) mit 30 Eiern.

Mannschaftssieger war das Team Bartl (Annika, Luca und Ramona Bartl) mit 271 Eiern. Den 2. Platz belegte die Feuerwehr Lambrecht (Frank Hartmann, Luisa Kesberger und Sacha Köppler) mit 290 Eiern. Auf Platz 3 kam „Alte Marille“ (Martin, Markus und Karl-Hans Seiberth und Marco Bechthold). Platz 4 „Rote Picker“, Platz 5: „Die Pickies“, Platz 6: Pfälzer Schorletrinker und Platz 7 „Girlys“.

 

Die Sieger des Eierpickens 2017 mit Toni Rauch, der den Wettbewerb musikalisch begleitete

 

Videoclip

von
Fotos: