topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Auf zur Burg Spangenberg

Monatliche Wanderung der Lambrechter Fußball-AH und Wanderfreunde

Der Neustart des Vereins Burg Spangenberg ist gelungen, mittlerweile herrscht an den Öffnungstagen mittwochs, samstags und sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr reger Betrieb in und vor der Burgschänke. Mit diesem Wissen hatte Gerhard Kuntz, der Organisator der Wanderungen der Lambrechter Fußball-AH und ihren Wanderfreunden, am vergangenen Mittwoch die Burg Spangenberg zum Ziel seiner monatlichen Wanderung ausgewählt. Und er war sichtlich zufrieden mit der Teilnahme, über 45 Mitwanderer hatten sich angemeldet. „40 und mehr Teilnehmer sind es fast immer bei unseren monatlichen Touren, die so ausgewählt werden, dass auch Teilnehmer mit kleinen Behinderungen zum Ziel gelangen, ebenso ist auch die kleine Sektrast unterwegs eine angenehme Unterbrechung“ sagte er sichtlich zufrieden. Meist werden verschiedene Touren angeboten, eine kürzere und eine weitere Route stehen dann im Angebot. Mit Sicherheit war es nicht das letzte Mal, wo die AH’ler auf der Spangenburg waren. Gerhard Kuntz war voll des Lobes über die professionelle Bewirtung in der Burgschänke. Schnell und ohne Hektik waren die Teilnehmer zufrieden gestellt.

Zufrieden zeigte sich auch der zweite Vorsitzende des Vereins Burg Spangenberg, Matthias Strobl, mit den Besucherzahlen auf der Burg. So waren es am vergangenen Mittwoch insgesamt rund 100 Besucher, die in die Burgschänke gekommen und mit dem Angebot an Speisen und Getränken sehr zufrieden waren. „Ein Rumpsteak oder Schweinebraten wird es bei uns nicht geben, dazu ist die Küche nicht geeignet und die Personaldecke zu dünn, aber wir sind ja ein Waldhaus und bieten kleinere pfälzische und saisonale Produkte an“, die Besucher zeigten sich sehr zufrieden, weil die Mannschaft des Burgvereins stets bemüht war, alle Wünsche zu erfüllen.

Auf die Frage, wie auch auswärtige Gäste wissen, ob die Burgschänke geöffnet hat, meinte er: „Wir machen es ebenso wie auf der Wolfsburg. Flattert die Vereinsfahne am Fahnenmast auf der Oberburg, ist die Burgschänke geöffnet und eine Bewirtung ist garantiert“. Zufrieden zeigte er sich auch, dass eine Zusammenarbeit mit dem Kuckucksbähnel erfolgt, denn das Bähnel kann die Besucher bis an den Fuß der Burg bringen, wo eine Haltestelle ist, der Weg zur Spangenburg ist dann nicht mehr allzu weit. Für Geübte gibt es den Zick-Zack-Pfad, wo man in knapp 15 Minuten auf der Burg ist oder den weiteren und nicht stark ansteigenden Waldweg, allerdings sind dann die Wanderer rund 40 Minuten unterwegs.

Schon geplant ist die nächste Wanderung der Fußball-AH und ihren Wanderfreuden. Am Mittwoch, 7. Juni, ist das Waldgasthaus „Pfalzblick“ das Ziel der Tour. Abfahrt ist um 9.50 Uhr mit der S-Bahn ab Lambrecht bis Neustadt, von dort geht es weiter nach Deidesheim. Die Führung hat Bernd Schickendanz, der Rückweg wird vor Ort festgelegt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Ziel ist auch mit dem Pkw erreichbar, Gäste sind herzlich willkommen. Bei schönem Wetter wartet der Platz vor der Hütte mit einzigartigem Blick über die Rheinebene auf die Teilnehmer.

Wandergruppe vor der Burgschänke

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!