topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Geißbockbrautpaar vorgestellt

Inna Keksel und Patrick Faß führen den 614. Tributbock nach Deidesheim

Inna Keksel und Patrick Faß  sind das Geißbockbrautpaar 2017 und werden den 614. Tributbock nach Deidesheim führen, so wie es die lange Tradition fordert.

Stadtbürgermeister Karl-Günter Müller ist glücklich, dass sich auch für dieses Jahr wieder ein Paar gemeldet hat um den Geißbock nach Deidesheim zu führen. „Es ist schön, dass es noch Menschen gibt die altes Brauchtum erhalten möchten“. Die  Bewerbung hierfür lag der Stadt bereit im Mai letzten Jahres vor.

Kennengelernt haben sich Inna und Patrick vor fünf Jahren in der Brauchbar in Neustadt, wo es auch gleich gefunkt hat zwischen den beiden. Inna Keksel ist 32 Jahre alt und geboren in Buschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans. Im Jahre 1989 kam sie mit ihren Eltern nach Deutschland und lebte in der Nähe von Koblenz – seit 1991 in Neustadt. Die gelernte Kauffrau in Bürokommunikation  ist berufstätig im Controlling bei der Firma trinamiX GmbH in Ludwigshafen.

Patrick Faß  ist 28 Jahre alt und ein heimatverbundener Lambrechter „Bub“. Studiert hat er Wirtschaftsinformatik und arbeitet zur Zeit bei der BASF als IT-Berater für eCommerce-Lösungen.

Das Paar wohnt in Lambrecht. Nachwuchs haben beide auch schon bekommen. Vor einer Woche erblickte Leonard das Licht der Welt. Am 3.Juni ist die standesamtliche Trauung im Zunfthaus angesagt. Die kirchliche Trauung findet am 1.Juli statt.

Inna und Patrick sind sehr Naturverbunden. Ihre Hobbys sind Wandern, Ausdauersportarten wie Fahrradfahren und Laufen sowie Reisen und ausgehen zu einem guten Essen.

Die Idee sich bei der Stadt als Geißbockbrautpaar zu bewerben kam den beiden während ihrer Verlobungsreise in Paris.

Für das Paar ist es eine große Ehre, die Aufgaben des Geißbockbrautpaares zu übernehmen. In der Familie von Patrick Faß haben vor 31 Jahren Onkel Michael und Tante Rita Thürauf auch schon den Ziegenbock nach Deidesheim geführt.

Aus Hugo wird Patrick I.
Der diesjährige Tributbock heißt Hugo, ein Ziegenbock  der Rasse „Bunte Deutsche Edelziege“ und ist 3 Jahre alt.  Am Heimatabend wird er den Namen Patrick I. bekommen.   Ausgesucht hat ihn Geißbocklieferant Gerhard Wiegand. Er bringt das stattliche Gewicht von ca. 60 Kg auf die Waage. Seine Hörner haben eine Spannweite von 50 cm. Züchterin und Besitzerin des Ziegenbocks  ist Daniela Kurz aus Lindenberg. Wie zu erfahren war hat er bereits seine Zeugungsfähigkeit unter Beweis gestellt und für Nachwuchs auf der Weide unterhalb der Cyriakuskapelle gesorgt.

Heimatabend am Pfingstsonntag
Am Pfingstsonntag findet ab 17.00 Uhr der  Heimatabend im Schulhof der Grundschule statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Musikverein Königsbach. Anschließend folgen zwei Szenen aus dem traditionellem Geißbockspiel – die Bilder 7 und 8. Am Heimatabend finden auch die Ehrungen der Jubelpaare statt, diesmal für 25, 35 und 45 Jahre. Nachdem der Geißbock samt Geleitbrief an das Brautpaar übergeben ist, wird eine Delegation aus Deidesheim den Ziegenbock in Augenschein nehmen

Geißbockmarsch nach Deidesheim
Eine große Aufgabe wartet auf das Geißbock-Brautpaar am Dienstag nach Pfingsten, wo sie hoffentlich mit dem Geleit zahlreicher Lambrechter und Deidesheimer Bürgern den Tributbock nach Deidesheim bringen. Abmarsch ist um 5.30 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Brücke.

Der höchste Punkt auf dem Weg nach Deidesheim  ist am „Weißen Stich“. An der renovierten Unterstellhütte wird erste Rast sein. Danach geht es weiter zur Pfälzerwaldhütte Deidesheim.

Von dort werden Deidesheimer Stadtsoldaten das Brautpaar mit Bock  empfangen und ihnen sicheres Geleit garantieren bis an die Stadtgrenze von Deidesheim. Hier wird der Deidesheimer Bürgermeister Manfred Dörr um 10.00 Uhr die Lambrechter Delegation empfangen und zum Rathaus führen, wo Bock und Brautpaar „in Augenschein“ genommen werden.

Der Bock wird vom Viehhofmeister begutachtet werden, ob er den Vertragsbedingungen „gut gehörnt und gut gebeutelt“ entspricht. Dann wird das Brautpaar dank ihres Geleitbriefes des Lambrechter Bürgermeisters mit einem Käsebrot und einem guten Tropfen Deidesheimer Wein gebührend empfangen werden.

 

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!