topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Einen kühlen Wald und viel zu sehen

PWV Lambrecht wandert mit seinen Senioren zum Limburgblick

Die Senioren des PWV Lambrecht wanderten in diesem Monat zum Jugendhaus Limburgblick des PWV Seebach, welcher extra für die Wandergruppe seine Hütte öffnete. Gestartet wurde im Poppental bei Wachenheim. Über den Straus-Platz, idyllisch unter Bäumen angelegt, mit herrlichem Blick in die Rheinebene, ging es weiter über die Nolzeruhe nach Seebach. Dort durchquerte man zuerst die Wochenendhaussiedlung in der Nähe des Flaggenturms, um dann über den Hochzeitspfad zum Ziel der Wanderung zu gelangen. Dort warteten schon die Kurzwanderer des Vereins.

Leider verlief die Mittagspause dann suboptimal. Die Wandergruppe war deutlich größer als angekündigt, den erwarteten Wurstsalat gab es nicht und von den beiden wählbaren kalten Platten nahmen bei dem heissen Wetter viele die Käsevariante. Damit wurde der Vorratsplan der Seebacher Wanderfreunde torpediert. Ausgerechnet an diesem Tag wurde auch die Klärgrube des Hauses geleert und der „Duft der weiten Welt“ verbreitete sich im Gelände. Dafür gab es dann noch zwei köstlich schmeckende Kuchen, welche schnell ihre Liebhaber fanden.

Beide Gruppen wanderten gemeinsam zurück zum Wanderparkplatz Drei Eichen, von welchem die Kurzwanderer gestartet waren. Für den Rest ging es jetzt stetig bergab ins Poppental und entlang des Baches zu den Autos. Dabei konnte Kulturwart Klaus Liebrich noch den Eisbrunnen, die Keltenquelle und die Steinerne Kelter präsentieren.

von