topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

Sportlicher Monat für die Feuerwehrsportgruppe

In einem Monat nahm die Feuerwehrsportgruppe an 4 Sportevents teil und hält sich somit für den Einsatzdienst fit

Am 10.06.2017 nahmen 8 Kameraden der Feuerwehr Lambrecht am 3. Treppenlauf im Rathaus Kaiserslautern teil. In Feuerwehrschutzausrüstung und einem zusätzlichen Gewicht von ca. 30 Kilogramm ging es für die Teilnehmer über 414 Stufen und 22 Etagen hinauf auf die Dachterrasse in 73 Metern. Folgende Platzierungen haben die Teams hierbei erzielt:

Simon Lukas Nowotny u. Sven Wolf – Platz 21 (4 min. 11 sek.)
Peter Müller u. Andy Köhler – Platz 46 (4 min. 52 sek.)
Tobias Pfeifer u. Marcel Jung – Platz 54 (5 min. 05 sek.)
Sascha Köppler u. Andy Schwerdel – Platz 55 (5 min. 06 sek.)

Die Feuerwehrsportgruppe ist somit seit der Gründung des Treppenlaufes im Rathaus in Kaiserslautern von Anfang an mit mehreren Teams am Start gewesen und plant auch zukünftig an der Veranstaltung teilzunehmen.

Am 11.06.2017 machten sich drei Läufer, die bereits am Tag zuvor in Kaiserslautern aktiv waren, auf den Weg nach Frankfurt, wo der höchste Treppenhauslauf in Europa ausgetragen wurde. Das Team um Sascha Köppler, Andy Schwerdel und Sven Wolf hatten hierbei eine deutlich schwierigere Aufgabe zu bewältigen. Mit 61 Stockwerken, 222 Höhenmetern und 1.202 Stufen gilt der MesseTurm als höchstes Gebäude Europa´s in dem Treppenläufe ausgetragen werden. Auch hier kam als zusätzliche Belastung die eingeschränkte Beweglichkeit durch die Schutzausrüstung sowie das zusätzliche Gewicht des Atemschutzgerätes hinzu. In der Einzelwertung belegten die drei die Plätze 75 (Sascha Köppler – 18 min. 37 sek.), 87 (Sven Wolf – 19 min. 27 sek.) und 102 (Andy Schwerdel – 23 min. 32 sek.). In der Gesamtwertung als Team belegte man den 32. Platz mit einer Gesamtzeit von 01 std. 01 min.

Vom 14.06.-17.06.2017 nahmen 5 Mitglieder der Sportgruppe den weiten Weg nach Wacken in Schleswig-Holstein auf sich. Ursprünglich bekannt wurde der kleine Ort durch das im Jahr 1990 gegründete Heavy-Metal-Festival „Wacken Open Air. Grund dafür war jedoch der jährliche StrongmanRun, ein Hindernislauf durch Wasser, Schlamm, Kletterhürden und größtenteils unwegsames Gelände. Auf einer Strecke von 10 Kilometern mussten die Teilnehmer hierbei 20 Hindernisse überwinden. An den Start für diese Distanz im Namen der Feuerwehr Lambrecht gingen hier Peter Müller und Christopher Karkosch, die die Runde nach 01 std. 03 min. und 01 std. 21 min. und den Platzierungen 26. und 160. abschlossen. Für die Langdistanz (2 Runden) traten an Sascha Köppler, Simon Lukas Nowotony und Sven Wolf. Die beiden letzteren überquerten zeitgleich die Ziellinie mit einer Zeit von 02 std. und 14 min. und sicherten sich Platz 42 und 44. Sascha Köppler wurde 126. mit einer Zeit von 02 std. 43 min. Verbunden wurde der weite Ausflug in den Norden mit dem Besuch einer örtlichen Feuerwehr sowie der naheliegenden Nordsee. Somit war die Teilnahme an diesem Event die bisher weiteste Anreise, mit fast 700 Kilometern (einfach), für die Sportgruppe. Dennoch freuen sich die Teilnehmer jetzt bereits auf den Lauf im nächsten Jahr.

Zu guter letzt ging es für 2 Kameraden der Feuerwehr Lambrecht (Sascha Köppler und Sven Wolf) zusammen mit sechs weiteren Freunden vom 23.06.-24.06.2017 nach Garmisch-Partenkirchen. Hierbei nahm man den Angriff auf deutschlands höchsten Berg – der Zugspitze – auf sich. Über die Partnachklamm und das Reintal ging es über die Reintalangerhütte, der Knorrhütte, zu Sonn Alpin auf 2.600 Metern und vor dort zum letzten knackigen Anstieg zur Zugspitze auf 2.962 Metern. Innerhalb von 2 Tage wurden 24 Kilometer und fast 2.800 Höhenmeter überwunden.

Somit blickt die Feuerwehrsportgruppe auf einen sehr ereignisreichen Monat Juni zurück und die Kameraden freuen sich auf weitere sportliche Herausforderungen in naher Zukunft, gemäß dem Motto – „Fit for Firefighting“.

von