topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Sich beruflich und persönlich weiterentwickeln

Seminare im September in der Pfalzakademie Lambrecht

Die Pfalzakademie Lambrecht widmet sich im September in mehreren Seminaren der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Um „Systemische Führungskompetenz“ geht es vom 4. bis 6. September mit Pfalzakademie-Leiter Dr. Uwe Schwab, der vermittelt, Menschen im Besonderen und im Kollektiv zu verstehen. Die Teilnehmer erhalten praktische Tipps und Tricks, mit denen sie ihren Organisationsbereich weiter entwickeln und erfolgreicher gestalten können. Methodisch wird mit theoretischen Inputs, dem Austausch in der Groß- sowie der Kleingruppe, aber auch an ganz konkreten Führungssituationen gearbeitet.

„Reden halten und Reden schreiben, die begeistern“ will Redenschreiber und Rhetorikdozent Hans-Georg Roth mit seinen Teilnehmern vom 5. bis 7. September, auch vor der Kamera, üben. Er erläutert, wie man sowohl die rationale (linke Gehirnhälfte) als auch die emotionale Ebene (rechte Gehirnhälfte) beim Publikum anspricht, wie man die zentrale Kernbotschaft weitergibt und wo man sie platziert, wie man seine Rede beginnt und beendet, wie man Assoziationen weckt und Bilder in den Köpfen der Zuhörer entstehen lässt.

Kommunikationstrainer Detlef Karthaus stellt am Donnerstag, 7. September, „Verhandlungstechniken für Fortgeschrittene und alte Hasen“ vor. Die Teilnehmer lernen miese Tricks kennen und erhalten Strategien, wie sie dagegen intervenieren können; sie lernen, auf persönliche Angriffe souverän zu reagieren und ihr Verhandlungsgeschick zu verbessern, um Gespräche lenken und eigene Interessen klarer und zielorientierter durchsetzen zu können.

„Ganzheitliches Gedächtnistraining“ steht am Samstag, 9. September, im Mittelpunkt, wenn – wie Gedächtnistrainerin Sonja Früh zeigt – der Knoten im Taschentuch nicht mehr ausreicht. In lockerer Atmosphäre und mit viel Spaß trainieren die Teilnehmer die unterschiedlichen Gehirnleistungen, wie Merkfähigkeit, Wahrnehmung, Konzentration, Phantasie und Kreativität.

Ein ungewöhnliches Seminar mit dem Titel „Mut tut gut“ läuft vom 11. bis 13. September mit Sport-Mental-Coach Zenaida Varga und Dr. Uwe Schwab, bei dem sich die Entscheidungskompetenz beim Mountainbike-Fahren trainieren lässt. Es bietet eine Kombination aus Theorieinput, Selbst- und Gruppenreflexion. Entscheidungskompetenz und -freude, also der Mut, Entscheidungen zu treffen und vor allem ins Risiko zu gehen, lässt sich sehr gut beim Moutainbike-Fahren trainieren. Zahlreiche kleine Trails im Pfälzerwald fordern dabei die Fähigkeit, die Balance zu finden zwischen den eigenen Ängsten und der Entscheidung für den richtigen Weg.

In „Small talk als Türöffner für Netzwerker, Führungskräfte und Vertriebsmitarbeiter“ vermittelt die Stimmtrainerin Andrea Stasche am 11. und 12. September, wie man „den Fuß in die Tür“ bekommt, denn es gibt ein paar Türöffner-Strategien, die sich im Privat- und Berufsleben immer erfolgreich anwenden lassen. Die Teilnehmer trainieren, sich in ein bereits laufendes Gespräch einzubringen, es am Laufen zu halten und dann zu beenden, wenn man es will.

Gesundheitscoach Isa Höflich fragt vom 18. bis 22. September „Gesundheit im Blick?“ und gibt Hinweise, wie man Überforderungen wahrnimmt, Stress reduziert und Kraftquellen entdeckt. Diese Woche ist ganz dem Thema Gesundheit, Lebenszufriedenheit und Stärkung der Regenerationsfähigkeit gewidmet und bietet anhand eines abwechslungsreichen Methodenmixes die Gelegenheit, sich mit den verschiedenen Aspekten der Gesundheit und ihrer Förderung auseinanderzusetzen.

„Personal- und Betriebsversammlungen interessant und erfolgreich gestalten“ hat sich Kommunikationspsychologe Alexander Preidt am 18. und 19. September auf die Fahnen geschrieben. Die Teilnehmer erfahren, wie sie spannende Versammlungen planen, organisieren und leiten und sie damit zum Erfolg führen. Sie entwickeln eigene Konzepte, neue Ideen für die praktische Umsetzung und lernen, sich professionell vorzubereiten.

Uwe Schwab ermöglicht am 20. und 21. September „Wie Sie andere dazu bringen, das zu tun, was Sie wollen“. Das Seminar beschäftigt sich mit verschiedenen, zum Teil sehr einfachen, verhaltenspsychologisch fundierten und praktikablen Methoden, die die Teilnehmer mit einer höheren Erfolgsquote in die Lage versetzen, andere Menschen für ihre Ziele und Bedürfnisse zu gewinnen.

An Erzieherinnen und Erzieher wenden sich am Freitag, 22. September, Diplom-Psychologin Alice Guyot und Diplom-Pädagoge Achim Kolb mit ihrem Workshop „Kollegiale Beratung und Fallarbeit in der Kita“. Der gesellschaftliche Wandel, immer mehr Gesetze und immer weniger Geld in den öffentlichen Kassen lassen die täglichen Herausforderungen für Erzieher wachsen. Die „Kollegiale Beratung“ ist ein Weg, dies gelassener zu meistern.

„Notizbuch statt Notebook“ bietet am 27. und 28. September die Erwachsenenpädagogin und zertifizierte Business-Trainerin Monika Alfter an und fordert auf, Sketch-Notes (Skizzen-Notizen) im beruflichen Kontext zu verwenden. Sie zeigt, wie man sich mit visuellen Mitteln auf das Wesentliche fokussiert, Zusammenhänge aufzeigt und die Kernbotschaften in Word-Bild-Kombinationen festhält. Es geht dabei nicht um perfektes Zeichnen, sondern um die Idee, die sichtbar wird. Das nutzt bei vielen Besprechungen, Konferenzen und Beratungen, bei der eigenen Vorbereitung und bei Dokumentationen.

Am 29. und 30. September lädt die Heilpraktikerin Monika Rupp-Langer zu „Yoga – Entspannung und Stresslösung“ ein. Anfänger wie Fortgeschrittene lernen Yoga als wertvollen Bestandteil ihres Lebens kennen und ziehen neue Kraft aus der harmonisierenden und stärkenden Wirkung unterschiedlicher Techniken. Anhand von leicht nachvollziehbaren Übungen werden Körper und Geist in Balance gebracht, was für innere Stabilität, ein intensiveres Körpergefühl, Gesundheit und mehr Lebensfreude sorgt.

Informationen zu allen Veranstaltungen, zu denen man sich umgehend anmelden sollte, finden sich unter www.pfalzakademie.de. Das Bildungshaus des Bezirksverbands Pfalz, das mit seiner Lage im Grünen auch einen hohen Freizeitwert bietet, ist über die Telefonnummer 06325 1800-0 und per Mail an info@pfalzakademie.bv-pfalz.de zu erreichen.

von