topbild
Esthal WappenEsthal

Trompetenrufe am Himmel

Hunderte von Kraniche überfliegen Esthal auf dem Weg ins Winterquartier.

Ende Oktober, Anfang November treten die Zugvogel wie Kraniche und Wildgänse ihre Reise von ihren Sammelplätzen im Norden nach Süden an. Besonders ziehende Kraniche sind dann ein großartiges Schauspiel, das man am Himmel  jeden Herbst beobachten kann. Esthal liegt in einer der Hauptflugschneisen. So konnte am Montagnachmittag ein spektakulärer Überflug Hunderter Kraniche beobachtet werden. Innerhalb von 30 Minuten, in der Zeit ab 16:00 Uhr überflogen mehr  als 20 große Kranich-Formationen, bestehend aus dutzenden Vögel je Gruppe die Waldgemeinde in südwestlicher Richtung, zu  ihren Winterquartieren in Frankreich, Spanien und zu einem geringen Teil in Afrika.

Die fliegenden Glücksboten wie die Kraniche auch gerne genannt werden fliegen in Keilen, ungleichschenkligen Winkeln oder schrägen Reihen, so dass der Luftwiderstand reduziert und der Kontakt innerhalb der Gruppe gesichert wird. Kräftige, erfahrene Tiere fliegen an der Spitze. Während des Fluges verständigen die Vögel sich durch Laute.

Zwischen all den gesichteten Formationen am Himmel wurden auch kleine Gruppen von Vögeln ausgemacht die anscheinend den Anschluss verloren hatten. Ein einzelner Vogel flog in westlicher Richtung auf der Suche nach seiner Gruppe.

Mit ein wenig Fernweh schaut man den Kranichen hinterher. Als kleiner Trost bleibt aber deren Versprechen der Wiederkehr im nächsten Frühjahr.

Videoclip

 

 

von