topbild
Verbandsgemeinde Wappen VG Lambrecht

Weihnachts- und Neujahrsgrüße von Verbandsbürgermeister Manfred Kirr

Voiced by Amazon Polly

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

es ist kaum zu glauben, aber schon wieder neigt sich ein arbeitsreiches, hektisches und intensives Jahr seinem Ende entgegen. Ein Jahr, das uns wiederum in vielfältiger Weise gefordert und manche Herausforderung im persönlichen und beruflichen Bereich mit sich gebracht hat.

Glücklicherweise ist die Arbeit im Verbandsgemeinderat und seinen Ausschüssen sehr von Sachlichkeit und dem Willen geprägt, trotz wahrhaft ungünstiger finanzieller sowie personeller Bedingungen, gemeinsam das Beste für unser Gemeinwesen zu erreichen. Dazu gehört auch, dass die sehr gute Zusammenarbeit mit meinen beiden Beigeordneten geprägt ist von gegenseitiger Wertschätzung und Freundschaft. So gesehen bin ich ein Glückspilz, dem seine Arbeit trotz gelegentlicher Widrigkeiten nach wie vor Spaß und Freude bereitet.

Um beim Positiven zu bleiben. Es ist uns gerade jetzt wieder gelungen EU-Fördermittel in Höhe von über 110.000 Euro für unser Wanderwegekonzept mit Besucherlenkung zu erhalten. Die Umsetzung wird eine weitere Herausforderung für die kommenden Jahre sein. Die Umgestaltung des Elmsteiner Bahnhofs in ein barrierefreies Besucherinformationszentrum, für das wir ja auch EU-Mittel in Höhe von 250.000 Euro erhalten haben, geht langsam in die Endphase, im Frühjahr 2018 werden wir die Inbetriebnahme feiern können. Auch beim Wooge- und Triftprojekt im Legelbachtal, das ebenfalls EU-Mittel in Höhe von über 500.000 Euro binden wird, geht es langsam aber sicher in die Umsetzungsphase. Das touristische Angebot in unserer Verbandsgemeinde wird dadurch weiter gestärkt werden.

Positives ist auch über die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu berichten, die im Rahmen der Asylbewerberbetreuung nach wie vor Außergewöhnliches leisten. Glücklicherweise ist der Zustrom von Asylsuchenden abgeebbt, so dass derzeit die Integration im Vordergrund steht. Integration kann aber nur gelingen, wenn die Sprachbarrieren überwunden werden. Hier danke ich ganz besonders dem bei uns vorhandenen ehrenamtlichen Helferkreis, der sich auch darum kümmert. Von diesen Helferinnen und Helfern wird zudem neben vielseitigen anderen Aktivitäten auch eine Kleiderkammer im Hause des DRK Lambrecht mit Erfolg betrieben. Dank gilt in diesem Zusammenhang auch meinem 1. Beigeordneten Hans-Werner Rey, der sich mit Herzblut der Asylbewerberproblematik annimmt.

Positiv zu sehen ist zudem der kleine aber feine Helferkreis, der auch in diesem Jahr für den Trans-port des Notarzteinsatzfahrzeuges von und zu den im Tal ansässigen Notärzten sorgt und zwar ohne jegliche Entschädigung. Die Organisation des Fahrdienstes wird dabei, um die Verwaltung nicht weiter zu belasten, von meiner Sekretärin und mir geregelt. Dem Helferkreis kann ich eigentlich nicht genug Danke sagen, denn ohne deren Wirken gäbe es wegen der Überlastung unserer Notärzte, denen ebenso mein Dank für ihre unentgeltliche Bereitschaft unter der Woche tagsüber gilt, vielleicht keinen Notarztstandort mehr.

Dank vieler ehrenamtlicher Helfer und Dank unseres Seniorenbeirates werden wir im nächsten Frühjahr einen Bürgerbus in unserer Verbandsgemeinde haben. Die Sparkasse übernimmt die Kosten für die Anschaffung des Bürgerbusses und der Verbandsgemeinderat hat die vom Land geforderten jährlichen Mittel bewilligt. Derzeit sind wir dabei die für den Start des Bürgerbusses notwendigen Vorbereitungen zu treffen.
Sehr positiv ist der Erhalt der Grundschule Esthal zu werten. Es hat sich gelohnt, dass wirklich Alle zusammen für den Erhalt der Grundschule gekämpft haben. Einigkeit macht halt stark.

Auch ansonsten waren und sind wir an vielen Fronten tätig. Feuerwehrfahrzeuge zu unser aller Schutz wurden angeschafft und in Dienst gestellt, notwendige Brandschutzmaßnahmen in unseren Schulgebäuden umgesetzt, die Kanalisierung der Ortsteile Iptestal und Erfenstein unter der Federführung meines Beigeordneten Hans Seiberth fertiggestellt, um nur einige wenige weitere Aktivitäten zu nennen.

Ich möchte dieses Grußwort auch dazu nutzen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Verwaltung sowie unserer Wehrleitung und allen Feuerwehrangehörigen, ganz herzlich für ihre zum Wohl der Allgemeinheit geleistete Arbeit zu danken. Ich weiß, dass dies nicht immer einfach war. Besonders danke ich meinen Fachbereichsleitern für ihre großartige Unterstützung.

Weiterhin darf ich all jenen danken, die im bald abgelaufenen Jahr zum Wohle unserer Verbandsgemeinde erneut gewirkt und die Arbeit unterstützt, gefördert, aber auch sachlich kritisch begleitet haben. Ich möchte diesen Dank mit der Bitte verbinden, auch künftig für unsere gemeinsamen Ziele einzustehen.

Ich wünsche Ihnen und uns, dass wir den klaren Blick für die wesentlichen Werte behalten, zielstrebig zusammen weitergehen und erfolgreich die Herausforderungen, die sicherlich nicht einfacher werden, bewältigen.

Ich freue mich, auch im Jahre 2018, auf eine vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen allen.

Abschließend darf ich Ihnen zum bevorstehenden Weihnachtsfest auch im Namen meiner Beigeordneten Hans-Werner Rey und Hans Seiberth, den Damen und Herren unseres Verbandsgemeinderates sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Verwaltung, ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreise Ihrer Familie wünschen.

Für das kommende Jahr wünsche ich uns allen Gesundheit, Glück, Erfolg, vor allem aber Frieden in der Welt.

Herzliche Grüße

Manfred Kirr
Bürgermeister der Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz)

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab