topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Mitgliederversammlung des Gesangvereins 1858 Weidenthal e.V.

Voiced by Amazon Polly

Am vergangenen Sonntag führte der Gesangverein Weidenthal seine satzungsgemäße Mitgliederversammlung durch. Infolge einer großen Krankheitswelle konnten lediglich 30 Mitglieder der Einladung der 1. Vorsitzenden folgen.

Sonja Clemens gab in ihrem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2017 einen ausführlichen Rückblick über die Aktivitäten des Vereins und seiner beiden Chöre. Auch für 2018 stehen bereits einige Aufgaben für den Traditionsverein im Terminkalender. Außerdem soll der Singbetrieb mit dem Kinderchor CRESCENDO wieder aufgenommen werden. Die Proben mussten 2016 wegen zu geringer Beteiligung leider eingestellt werden. Von einer geplanten Werbeaktion in den Grundschulen Weidenthal, Neidenfels und Frankenstein verspricht sich die Vor-standschaft wieder einen leistungsfähigen Chor unter der Leitung von Andreas Dechange und Tim Kobel.

Chorleiter Peter Clemens bescheinigte in seinem Bericht allen Sängerinnen und Sängern ausnahmslos gute musikalische Leistungen und lobte das große Engagement bei Chorproben, Konzerten und anderen Auftritten. Gleichzeitig appellierte er, die stetige Werbung um neue Sängerinnen und Sänger nicht aus dem Auge zu verlieren, um den Fortbestand der Chöre dauerhaft zu sichern.

Die geselligen Aktivitäten des CHORlorado fasste der Bericht der Jugendvertreterin zusammen, der wegen Bettina Lankeit‘s Erkrankung von Sonja Clemens verlesen wurde.

Dass der Gesangverein finanziell gut aufgestellt ist, zeigten die Ausführungen von Kassenverwalterin Bianca Stuckert. Neben dem Jahreskonzert des CHORlorado ist die Bewirtschaftung der Sängerklause während der Weidenthaler Kerwe eine wichtige Einnahmequelle für die Vereinskasse. Die Kassenunterlagen wurden von Annette Ohnesorg und Andrea Kaufeld geprüft. Da es nach Auskunft von Andrea Kaufeld dabei keinerlei Beanstandungen gab, erfolgte einstimmig die Entlastung der Vorstandschaft.

Eine angenehme Aufgabe für Sonja Clemens ist die alljährliche Ehrung der fleißigsten Sängerinnen und Sänger, die für die wichtigste Aufgabe des Vereins, nämlich das Singen, verantwortlich sind. Wer null bis maximal zwei Choreinsätze versäumt hat, wird traditionell mit einem Sektpräsent belohnt. Darüber konnten sich in diesem Jahr gleich 13 Personen freuen: Rolf Burckhardt, Sonja Clemens, Ute Hoffmann, Norbert Huber, Nicole Krug, Ursula Laubscher, Annette Ohnesorg, Ranhild Prenzel, Christel Schmitt, Claudia Schulz, Frieda Schulz, Regina Zaepernick und natürlich Chorleiter Peter Clemens.

Michael Stuckert erhielt ein Präsent als Dank für die Pflege der Vereinshomepage sowie für die Erstellung von Urkunden aller Art.

Die Satzung des Gesangvereins sieht vor, Mitglieder nach 50-jähriger Vereinstreue zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. Dies bedarf der Zustimmung der Mitgliederversammlung. Der Antrag der Vorsitzenden, Heinrich Hepp, Waldemar Laubscher und Andreas Nabinger im Rahmen der Weihnachtsfeier 2018 die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen, wurde einstimmig angenommen.

Mit einem herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie an das motivierte Vorstandsteam wurde die Sitzung geschlossen.

 

Ehrung fleißiger Sängerinnen und Sänger

von
Fotos:

VERANSTALTUNGEN

 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab