topbild
Esthal WappenEsthal

Anstatt der „Spur der Steine“ zu folgen, waren „Deine Spuren im Schnee“ angesagt!

Nach dem Wintereinbruch am 18. März wurde die geplante Fahrt zum Skulpturenweg nach Krickenbach kurzfristig abgesagt.

Die insgesamt 14 Wanderer waren unisono der Meinung, daß stattdessen eine Winterwanderung im Esthaler Wald die bessere Alternative sei. So stattete man dem Hutmännel am Mittleren Gleisberg einen Besuch ab um danach Richtung Erfensteiner Tal die Burg Spangenberg zu erklimmen. Pünktlich zur Mittagszeit erreichten die Wanderer des Pfälzerwald-Vereins Esthal die Burg. Frisch gestärkt und gut erholt ging es über den Stutgarten (ehemalige Pferdekoppel der Burg) Richtung Breitenstein. Dem Breitenbach folgend wurde der Abschluß dann in der vereinseigenen Wolfsschluchthütte begangen. Insgesamt 16 Wanderkilometer in herrlicher Winterlandschaft standen so im Wanderbuch.

Die Wanderung auf dem Skulpturenweg wird zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt.

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
1042