topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

,

Mit 2 Promille aus der Kurve geflogen

Einsatzberichte Feuerwehr und Polizei

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden am Mittwochabend die Feuerwehren Esthal, Frankeneck und Lambrecht auf die L499 zwischen Frankeneck und Erfenstein alarmiert.

Ein Fahrer verlor aufgrund derzeit noch ungeklärter Umstände die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in einer langgezogenen Linkskurve über den dort befindlichen Parkplatz und landete im Anschluss in einem Waldstück. Durch die Irrfahrt wurde ein Straßenbegrenzungsschild aus seiner Verankerung herausgerissen. Der Fahrer konnte sich noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus seinem demolierten PKW befreien. Er wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst noch an der Einsatzstelle untersucht. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und unterstützte den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeugs. Während der Einsatzmaßnahmen kam es kurzzeitigen Sperrungen der L 499 zwischen Erfenstein und Frankeneck.

Die Polizei Neustadt hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.


Datum: 6. Juni 2018
Alarmzeit: 20:01 Uhr
Alarmierungsart: DME (Digitaler Meldeempfänger)
Dauer: 2 Stunden 17 Minuten
Art: Technische Hilfe
Einsatzort: L499 Erfenstein
Fahrzeuge: 2/19/1, 2/42/1, 3/42/1, 3/71/1, 4/11/1, 4/45/1, 4/51/1
Weitere Kräfte: Feuerwehr Esthal , Feuerwehr Frankeneck , Feuerwehr Lambrecht , FEZ Neustadt , Presseteam , Wehrleitung


 

Bericht der Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße

Am Mittwoch kam es gegen 20:00h im Bereich der L499 Höhe Sattelmühle zu einem Verkehrseinfall. Ein 20-jähriger SEAT-Fahrer verlor infolge überhöhter Geschwindigkeit im dortigen Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr in den Wald und prallte gegen eine Reihe kleinerer Bäume. Der Fahrzeugführer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Bei dem Fahrer konnte Atemalkohlgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert vom mehr als 2 Promillen. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Dem Fahrern wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Glücklicherweise wurden keine Unbeteiligten geschädigt. “Don´t drink and drive”

 

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
966