topbild
Frankenstein WappenNeustadt a.d.Wstr

AWO Pfalz feiert die 1000. Mitarbeiterin

Die AWO Pfalz hat gestern feierlich die 1000. Mitarbeiterin begrüßt. Der Träger ambulanter und stationärer Einrichtungen für Senioren knackt erstmalig in seiner Geschichte diese Grenze und das zu einer Zeit, in der es nicht leicht ist, Fachkräfte für die Pflege zu finden.

Michelle Gab arbeitet als Pflegehelferin im AWO Seniorenhaus „Alex Müller“ in Kaiserslautern. Mit Blumen wurde die Dreiundzwanzigjährige bei der Feier offiziell als 1000. Mitarbeiterin willkommen geheißen.

Michelle Gab ist eigentlich gelernte Drogistin und Sozialassistentin. Durch eine Freundin, die bei der AWO arbeitet, hat sie viel Positives über das Unternehmen und die Arbeit als Altenpflegerin erfahren. Die gebürtige Zweibrückerin absolvierte in ihrer Heimatstadt zuerst ein Praktikum im AWO Seniorenhaus „Am Rosengarten“. Danach war sie sich sicher: Ein Beruf in der Pflege gibt ihr jeden Tag das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun. Der Liebe wegen ist sie nach Kaiserslautern gezogen. Das Angebot als Pflegehelferin im Seniorenhaus „Alex Müller“ zu arbeiten, kam für sie zum richtigen Zeitpunkt. Und sie war überrascht, dass sie nicht weniger verdient als in ihrem Beruf als gelernte Drogistin. „Als Quereinsteigerin lerne ich gerade viel Neues, aber das ganze Team unterstützt mich sehr dabei. Wenn ich möchte, kann ich jetzt noch eine Ausbildung zur Altenpflegerin machen. Damit habe ich beste Karrierechancen und einen krisensicheren Job.“

„Die AWO Pfalz wächst stark. Gerade im ambulanten Bereich planen wir einige neue Einrichtungen. In Kaiserslautern eröffnen wir Ende des Jahres noch eine Sozialstation und eine Wohnpflegegemeinschaft für Demenzerkrankte. Hier suchen wir aktuell auch noch Fachkräfte. Die derzeitige Arbeitsmarktsituation macht es nicht immer leicht, qualifizierte Pflegekräfte zu finden. Daher unterstützen wir auch Wiedereinsteiger und Quereinsteiger wie Michelle Gab und qualifizieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stetig weiter. Es hat sich aber auch herumgesprochen, dass wir einiges tun, um als Arbeitgeber attraktiv zu sein. Dass wir hier schon viel erreicht haben, zeigt uns die erneute Prämierung von Great place to work als einer der besten Arbeitgeber im Bereich Pflege.“, so Markus Broeckmann.

Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Pfalz e. V.
Der AWO-Bezirksverband Pfalz mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße ist unabhängig, demokratisch verfasst, überkonfessionell und überparteilich. Er hat rund 3.500 Mitglieder in 5 Kreisverbänden, 5 Stadtkreisverbänden und über 50 Ortsvereinen. Rund 1000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und aktuell ca. 95 Auszubildende sind in 15 Einrichtungen der Seniorenhilfe und -pflege beschäftigt.

Unter dem Dach des Bezirksverbands gibt es 16 Betreuungsvereine, deren ehrenamtliche Mitglieder bedürftige Personen in rechtlichen und anderen Angelegenheiten unterstützen. Die AWO bietet zudem Selbsthilfegruppen, Schuldnerberatungsstellen, Migrationsberatungsstellen, Hilfe für arbeitslose Jugendliche und ein Jugendwerk.

von links nach rechts: Susanne Becker, Stellv. Geschäftsführerin AWO-Pfalz; Michelle Gab, Pflegehelferin und 1000. Mitarbeiterin; Franz Schermer, Stellv. Vorsitzende der AWO Pfalz; Alwin Emmenecker, Einrichtungsleiter AWO Seniorenhaus “Alex Müller” Kaiserslautern; Markus Broeckmann, Geschäftsführer AWO-Pfalz

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
970