topbild
Frankeneck WappenFrankeneck

Unter Verdacht – die Akte Herzog

Dance4fun präsentiert sein 7. Musical

Voiced by Amazon Polly

Eine Geschichte mit ungewissem Ausgang kann man z.Zt. in Frankeneck erleben. Die Tanzsportabteilung „Dance4Fun“ des TV Frankeneck präsentiert sein siebtes Musical mit dem Titel „Unter Verdacht – Die Akte Herzog“ – und das Ende der Geschichte bestimmt das Publikum !
Die Handlung ist schnell erzählt. Es geht um eine Gerichtsverhandlung, offensichtlich in den USA, mit einer Angeklagten (Frau Herzog), die schuldig gesprochen wird und bis zur Urteilsverkündigung in ein „Rehabilitationsgefängnis“ (2. Chance) gebracht wird. Dort versucht sie auszubrechen, was nicht gelingt, kommt zur Urteilsverkündigung wieder vor Gericht und das Publikum darf unter drei Alternativen die Strafe auswählen. Am ersten Abend war das Publikum in der ausverkauften Turnhalle des Vereins noch zögerlich, denn sie ignorierten erst einmal die Gerichtsregularien, aber sie fällten ein eindeutiges Urteil : Schuldig mit Bewährungsstrafe.

Der interessantere Teil der Aufführung ist eigentlich vor der Aufführung gelaufen. Das Schreiben einer solchen Geschichte, die Verknüpfung mit Tanzchoregrafien und das Finden entsprechender Musik. Dann muß das Ganze geprobt und einstudiert werden, dabei muss die Technik für die Songs stimmen und Bühnenbild und Bekleidung muß auch noch ausgesucht und umgesetzt werden.

Das Ergebnis jedenfalls kann überzeugen und hat das Publikum in Frankeneck überzeugt. Der lang anhaltende Beifall war Beweis genug. Michaela und Jennifer Kropf ist es wieder gelungen, als Leiterinnen dieser Abteilung alle diese Komponenten unter einen Hut zu bringen. Deren Arbeit wird auch dadurch belohnt, dass sich vier weitere Tänzerinnen dieses Jahr auf die Bühne wagen und gleich drei Aufführungstermine bekannt gegeben werden konnten. Für die Aufführungen am 09. bzw. 17.11. sind noch Karten, wenn auch vereinzelt wenige, bei Familie Kropf unter 06325.2323.

von

VERANSTALTUNGEN

 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab