Feuerwehr WappenFeuerwehr

,

Weidenthal: Beim Rückwärtsfahren den Hang heruntergerutscht

Einsatzberichte Polizei und Feuerwehr

Voiced by Amazon Polly

(ots) – In der Straße Weidenthaler Hohl in Weidenthal wollte eine 22 Jahre alte Fahrerin aus Römerberg ihren PKW wenden. Beim Rückwärtsfahren fuhr sie aber ein Stück zu weit, sodass ihr Fahrzeug ein paar Meter einen Hang hinunterrutschte und schräg im Hang hängen blieb. Die Fahrerin konnte das Fahrzeug zunächst nicht verlassen, da sie mit dem Fuß auf der Bremse ein weiteres Abrutschen verhinderte. Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug zunächst mit einem Seil sichern und es dann durch den hinzugerufenen Abschleppdienst sicher geborgen werden.


Die Feuerwehren Weidenthal, Neidenfels und Lambrecht wurden am 01.12.2018 um 22:56 Uhr zu einer Personenrettung und Fahrzeugsicherung alarmiert.

Eine Fahrzeugführerin wollte auf der stark abfallenden Straße Weidenthaler Hohl in Weidenthal ihr Fahrzeug wenden und setzte das Fahrzeug soweit zurück, dass dieses rückwärts einen Hang hinunterrutschte und schräg im Hang hängen blieb. Die Fahrerin konnte das Fahrzeug zunächst nicht verlassen, da sie mit dem Fuß auf der Bremse ein weiteres Abrutschen verhinderte. Die Feuerwehren sicherten das Fahrzeug mittels eines Greifzuges, so dass ein weiteres Abrutschen verhindert wurde. Die Fahrerin konnte anschließend ihr Fahrzeug verlassen und wurde von dem mit alarmierten Rettungsdienst betreut. Im Anschluss wurde der PKW mit Hilfe des Greifzuges wieder auf den befahrbaren Weg gezogen und der Eigentümerin übergeben.

Datum: 1. Dezember 2018
Alarmzeit: 22:56 Uhr
Alarmierungsart: DME (Digitaler Meldeempfänger)
Dauer: 1 Stunde 2 Minuten
Art: Technische Hilfe
Einsatzort: Weidenthaler Hohl, Weidenthal
Fahrzeuge: 4/11/1, 4/45/1, 4/51/1, 6/41/1, 7/44/1, 7/71/1
Weitere Kräfte: Feuerwehr Lambrecht , Feuerwehr Neidenfels , Feuerwehr Weidenthal , FEZ Lambrecht , FEZ Neustadt , Polizei , Presseteam , Rettungsdienst , Wehrleitung

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab