topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Lambrechter „Stadtcafé“ hat eine neue Pächterin

Voiced by Amazon Polly

Das „Stadtcafé“ hat seit einer Woche eine neue Pächterin. Renata Kotwas (Nati) hat das bekannte Lambrechter Bistro-Pub von der Vorgängerin Petra Schläger übernommen. Nati hatte zuvor selbst mehrere Jahre im „Stadtcafé“ gearbeitet. „Es war schon immer ein Traum von mir ein eigenes Bistro zu führen“, entgegnete Nati an ihrem ersten Arbeitstag als Chefin des Pubs. Das Bistro wurde für zwei Wochen geschlossen, um es in einigen Bereichen umzugestalten und zu renovieren. Nati hofft, dass das erweiterte Getränkesortiment auch bei ihren vielen Stammkunden gut ankommen wird. Dafür wurde eigens ein Kühlschrank für die Lagerung von neuen Biersorten angeschafft und das Fassbier-Sortiment erweitert. Ebenso sollen neue Gerichte und leckere selbstgebackene Kuchen das Snackangebot ergänzen. Als ein weiteres Highlight wird eine Auswahl schottischer und internationaler Blend bzw. Single Malt Whiskies den Gästen angeboten. Paul Gromek, der Lebensgefährte von Renata, ist Gründungsmitglied des „Biker- Stammtisches Esthal“. Er und Nati möchten gerne den vielen vorbeifahrenden Motorradfahrern sowie ihren Motorrad-Freunden die Möglichkeit geben im Bistro–Pub einzukehren und das Bike verkehrsgerecht neben dem geöffneten Biergarten zu parken.

Unter dem Motto „Save the Date“ wurde am Samstag, den 18.01.20 das „Stadtcafé“ offiziell neu eröffnet. Das Pub war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nati und ihr Team hatten jede Menge zu tun, um die alten Stammgäste sowie neuen Besucher zu bewirten. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Alex Gerhard alias DJ Schwede. Die regional bekannten „Eschdler Bergbauern-Buam“ wurden eigens für den Abend aus dem „Pfälzer Hochland“ eingeflogen und sorgten für gute Stimmung im Pub.

Wir wünschen Nati und ihrem Team viel Erfolg und viele Gäste im Lambrechter „Stadtcafé“!

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab