Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ab in die Pilze! Wanderungen um Johanniskreuz

18. Oktober 2020

Geführte Wandertouren in die wundersame Welt der Pilze sowie ein thematisch passendes Begleitprogramm für Kinder. Keine Sammelaktionen!

Das Haus der Nachhaltigkeit bietet am Sonntag, 18. Oktober, von 10:00 bis 12:30 Uhr sowie von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr Pilzlehrwanderungen an. Parallel zur Wandertour am Nachmittag findet das Kinderprogramm „Pilzwerkstatt“ statt. Die Referenten Dietmar und Konrad Theiss sind ausgebildete Pilzsachverständige der Deutschen Gesellschaft für Mykologie. Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander gebucht werden, allerdings nur nach Voranmeldung beim Haus der Nachhaltigkeit (www.hdn-pfalz.de). Die Wanderungen kosten je 13 Euro/Person und sind ausdrücklich keine Sammelaktionen. Das Kinderprogramm ist kostenfrei.

Pilze sind besonders im Herbst begehrt, denn zu dieser Jahreszeit findet man viele der bekannten und schmackhaften Speisepilze. Doch Pilze sind viel mehr als das. Sie sind wichtiger Teil des komplexen Ökosystems Wald, leben in enger Symbiose mit Bäumen und nehmen eine wichtige Funktion im Nährstoffkreislauf des Waldes ein.
Referent Dietmar Theiss entführt die Teilnehmenden bei seinen Wanderungen in die Welt der Pilze, bestimmt die gefundenen Arten und erklärt ihre Bedeutung im Ökosystem Wald.
Beim Begleitprogramm „Pilzwerkstatt“ wird das faszinierende Lebewesen Pilz spielerisch und mit allen Sinnen behandelt. Durch fühlen, riechen und beobachten lernen Kinder zwischen sieben und zehn Jahren etwas über den Nutzen, die Formenvielfalt und Schönheit der rätselhaften Lebewesen. Das gemeinsam erarbeitete Wissen soll den Blick auf ökologische Verknüpfungen ermöglichen sowie den nachhaltigen und angstfreien Umgang mit Pilzen fördern.

5 Tipps für ungetrübtes Sammelvergnügen:

  • Nur ernten, was man hundertprozentig kennt oder zweifelsfrei bestimmen kann!
  • Nur so viele Pilze sammeln, wie man zeitnah verwerten kann.
  • Zu junge, zu alte oder angefressene Pilze stehen lassen und nicht beschädigen.
  • Nicht früh morgens oder in der Dämmerung sammeln (stört die Ruhe von Wildtieren).
  • Viele Pilze (auch Speisepilze!) stehen unter Artenschutz. Sammeln ist ausschließlich für den Eigenbedarf in geringen Mengen zulässig („Handstrauß-Regelung“), in Naturschutzgebieten ist es verboten.

 Steinpilz ©Landesforsten.RLP.de/Jonathan Fieber

 

Details

Datum:
18. Oktober 2020

Veranstalter

Forstamt Johanniskreuz – Haus der Nachhaltigkeit

Veranstaltungsort

Forstamt Johanniskreuz Haus der Nachhaltigkeit
8RQG+57 Trippstadt + Google Karte anzeigen

Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab