topbild
Verbandsgemeinde Wappen VG Lambrecht

Frischer Wind für die Verbandsgemeindeverwaltung Lambrecht (Pfalz)

Voiced by Amazon Polly

Derzeit bildet die Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz) 3 junge Menschen als Nachwuchskräfte für die Verwaltung aus. Nach der ersten Ausbildungsphase möchten sich die Auszubildenden gerne vorstellen und über ihre Ausbildung informieren:

„Im August 2015 bzw. 2016 begannen wir unsere Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bei der Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz).

Bereits vor Beginn unserer dreijährigen Ausbildung wurde ein individueller Ausbildungsplan für jeden Auszubildenden erstellt, in welchem wir die zeitliche Einteilung in den verschiedenen Sachgebieten erhielten.

Im Laufe unserer vielfältigen und abwechslungsreichen Berufsausbildung erhalten wir Einblicke in die verschiedenen Fachbereiche (Zentrale Dienste und Finanzen, Bürgerdienste sowie Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen).

Der praktische Teil unserer Ausbildung ist mit einem fachbezogenen theoretischen Teil verknüpft, der in der Berufsbildenden Schule Wirtschaft II in Ludwigshafen am Rhein und ab dem zweiten Ausbildungsjahr zusätzlich im Kommunalen Studieninstitut (KSI) ebenfalls in Ludwigshafen am Rhein erfolgt.

Unser Ziel ist es, nach einer erfolgreich abgeschlossenen Abschlussprüfung als festangestellte Mitarbeiter der Verwaltung übernommen zu werden und das Gelernte eigenverantwortlich und selbstständig umzusetzen, wie z. B. durch die ordentliche Fallbearbeitung im Hinblick auf die Methodik der Rechtsanwendung und das Anwenden von Gesetzen und Vorschriften verschiedener Rechtsgebiete.“

Die Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz) wünscht den Auszubildenden viel Erfolg und ein gutes Gelingen ihrer Ausbildung.

von links nach rechts: die Auszubildenden Christopher Jacobs, Lena Schurder, Jan-Eric Knoll; dahinter: Ausbildungsleiter Jürgen Keller

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab