topbild
Frankeneck WappenFrankeneck

Protestantischer Frauenchor Cantilena unterstützt jungen Musiker

Gut besuchtes Weihnachtskonzert beschließt den Veranstaltungsreigen in Frankeneck

Das Weihnachtskonzert des protestantischen Frauenchors Cantilena in der evangelischen Kirche Frankeneck startet nicht wie ausgeschrieben mit drei Liedvorträgen des Chors, sondern mit einem Klavierstück. Und an dieses Klavier setzte sich nicht die Chorleiterin Dorina Schmidt sondern ein junger Mann und fing an zu spielen. Die Vereinsvorsitzende des Chors, Barbara Kehl, stellte den jungen Mann nach Ihrer Begrüßung der Gäste vor und erklärte seine Anwesenheit.

Raffael Christ ist neun Jahre alt, spielt seit knapp vier Jahren Klavier und hat schon mehrmals bei „Jugend musiziert“, der regionale Wettbewerb zur Förderung junger Musikerinnen und Musiker teilgenommen. In diesem Jahr durfte er am Carl Bechstein Klavierwettbewerb für Kinder und Jugendliche teilnehmen. Die Carl-Bechstein-Stiftung bietet mit diesem Wettbewerb jungen talentierten Musikern nicht nur eine Bühne, sondern diese bekommen durch eine hochkarätige Jury eine Rückmeldung zu ihren Leistungen und werden mit Geldpreisen und sonstigen Fördermöglichkeiten belohnt. Da auch bei einem Musiker gilt „Spielpraxis ist nicht durch Training ersetzbar“, bat Raffael Christ den Chor bei einem Chorkonzert sein Konzertprogramm vom Carl-Bechstein-Wettbewerb vortragen zu dürfen. Diesem Wunsch kam der Chor nach und so hörte die Besucher nicht nur zwei Klavierstücke von den bekannten Komponisten Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart, sondern auch von Vasiliki Kourti-Papamoustou und Parashkev Hadjiev.

Nach diesem Konzertgenuß konnten die „Weihnachtsträumereien“, so der Konzerttitel des Abends, beginnen. Die Vorsitzende Barbara Kehl beschrieb das Ziel mit „Entspannen vom Streß der Vorweihnachtszeit“. Chorleiterin Dorina Schmidt hatte dazu Lieder und Musikstücke von namhaften Komponisten ausgesucht, sei es von John Rutter, Irving Berlin oder John Lennon. Für Abwechslung während des Konzertverlaufs sorgten das Piano-Solo der Chorleiterin, zwei Liedvorträge des Trios Anna-Lena Ziegler, Larissa Kehl und Barbara Kehl. Elke Brucker begleitete ihre Mitsängerinnen einmal mit der Querflöte und hatte aber auch ihren verdienten Solo-Auftritt.

„Happy Xmas – War is over“ sang der Chor zum Schluß des Konzertes und der „Krieg an den Ladentheken“ war für die Konzertbesucher spätestens jetzt auch vorüber. Stehender Applaus belohnte die Sängerinnen und ihre Chorleiterin und zufrieden konnte die Vereinsvorsitzende die Besucher in die Unterkirche zu einem Umtrunk und nette Gespräche einladen.

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!