topbild
Esthal WappenEsthal

Mit Glücks- und Segenswünschen ins neue Jahr

Schornsteinfeger und Sternsinger besuchen Esthaler Bürgercafé

Das erste Bürgercafé im neuen Jahr fand turnusgemäß am ersten Dienstag im Januar statt, organisiert vom Trägerverein „Du bist Esthal“.  Rund 90 Bürger aus der Gemeinde und den Annexen waren gekommen um einen schönen Nachmittag in gemütlicher Runde zu verbringen. Über den guten Besuch freuten sich das Helferteam und die beiden Organisatoren Gabi Kaiser und Harald König.

Ganz überrascht waren die Besucher, als am Eingang ein echter Schornsteinfeger in schmucker  schwarzer Berufskleidung mit Messingknöpfen, Zylinder und weißem Tuch stand. Schornsteinfegermeister Tobias Bauer aus Esthal, kam der Bitte gerne nach, am ersten Bürgercafé die Besucher viel Glück fürs neuen Jahr zu wünschen.  Er verteilte  Glückscent und kleine Platikschornsteinfeger.

Diesmal waren die Tische und Fensterbänke mit Glücksymbolen, wie Hufeisen, Glücksklee und vieles mehr liebevoll dekoriert.

Nach der Begrüßung durch Gabi Kaiser und Harald König gab es  Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Im Rahmenprogramm stellte Harald König vom Esthaler Gemeindefotoarchiv die neue Fotoausstellung 2018 vor. Gezeigt werden über die Kerwetage Fotos von den Kerwen aus früheren Tagen. Eine kleine Auswahl der Fotografien hatte das Archivteam mitgebracht und an zwei Stellwände geheftet.

Dann kamen die Sternsinger  Lena, Til, Ben und Emil mit ihrer Gruppenleiterin Tanja König ins Bürgercafé. Sie stellten das diesjährige Motto der Sternsingeraktion vor:  “Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und Weltweit”. Sie trugen ihre Segenssprüche vor und sangen das Lied “Da kommen die Könige mit ihrem Stern.”

Zusammen mit anderen Gruppen werden sich die jungen Sternsinger am Samstag auf den Weg durch die Esthaler Straßen machen und von Haus zu Haus ziehen. Sie werden Geld für den guten Zweck sammeln und  den Segensspruch  sprechen und “20+C+M+B+18” über die Türen schreiben.

Im Anschluss trug Liesel Bleh, bekannt als langjährige Büttenrednerin bei der “Weiwerfasnacht” der kfd, einen heiteren Vortrag vor sowie zwei heitere Gedichte vom Pfälzer Mundartdichter Kurt Dehn.

Nach dem dreistündigen kurzweiligen Beisammensein gingen die Besucher abermals sichtlich zufrieden nach Hause.

Ein kostenloser Abhol- und Heimbring- Fahrservice stand wieder für die Besucher bereit.

Das  nächste  Bürgercafé findet am 6. Februar statt. Im Rahmenprogramm wird  Martin Franke, vom Pflegestützpunkt Lambrecht einen interessanten Vortrag halten. Die Purzelgarde des ASV unter der Leitung von  Aliki Ioannou und Bianca Staub zeigen ihren, für die aktuelle Fastnachtskampagne einstudierten Tanz vor.

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
982