topbild
Feuerwehr WappenFeuerwehr

Lambrecht: Abgerissener Heizungskörper löst Brandmeldeanlage aus

Einsatbericht

Die Feuerwehren Lindenberg, Neidenfels und Lambrecht wurden am 28.02.2018 um 15:35 Uhr in die Klostergartenstraße nach Lambrecht zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen.

Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass eine ältere Person durch eine Unachtsamkeit das Gleichgewicht verlor und sich versucht hatte, in einem Zimmer an einem Heizkörper festzuhalten. Dieser gab jedoch nach und knickte um, weshalb Warmwasser samt Wasserdampf austrat und die Brandmeldeanlage auslöste. Die Feuerwehr stellte das Wasser ab und begann das ausgetretene Wasser mittels herbeigeholten Wassersaugern aufzunehmen. Da das Zimmer im ersten Stock jedoch bereits ca. 2cm unter Wasser stand, dauert es nicht lange bis sich das Wasser den Weg in das Erdgeschoss der Empfangshalle suchte und dort auch die abgehängte Decke zum Einsturz brachte. Der Bereich wurde komplett abgesperrt und auch im Erdgeschoss wurde mit einem weiteren Wassersauger das Wasser aufgenommen. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt und das Gebäude dem Eigentümer wieder übergeben.

 


Datum: 28. Februar 2018
Alarmzeit: 15:35 Uhr
Alarmierungsart: DME (Digitaler Meldeempfänger)
Dauer: 1 Stunde 14 Minuten
Art: Brandmeldeanlage
Einsatzort: Klostergartenstraße, Lambrecht
Fahrzeuge: 4/45/1, 4/72/1, 5/41/1, 6/41/1
Weitere Kräfte: Feuerwehr Lambrecht , Feuerwehr Lindenberg , Feuerwehr Neidenfels , FEZ Lambrecht , Presseteam , Wehrleitung

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
1022