topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Weidenthal hat seine Geschwindigkeitsbegrenzung in der Ortsmitte

In der Ratssitzung vom 19.07.2017 wurde der Antrag der Fraktion „Die Linke“ für eine Begrenzung der Verkehrsgeschwindigkeit auf Tempo 30 in der Ortsmitte von Weidenthal zu veranlassen, gestellt. Mit Ortsmitte war der Bereich zwischen der Protestantischen Kirche und der S-Bahnhaltestelle gemeint.

Als Begründung gab damals Fritz Weilacher die Tatsache an, dass sich in diesem Bereich beide Kirchen, die Bäckerei, das Dorflädchen, die Bank sowie die Zugänge zur Grundschule und dem Kindergarten liegen und eine solche Maßnahme zwingend erforderlich sei. Auch die Straßensituation aufgrund der Kurven und den äußerst schmalen Bürgersteigen wurden dabei berücksichtigt. “Besonders für die Schul- und Kindergartenkinder sowie für die älteren Mitbürger, von denen einige auf Gehhilfen angewiesen sind, stellt die derzeitige Verkehrssituation unserer Meinung nach ein vermeidbares Risiko dar”, bekräftige Weilacher den Antrag auch in Hinsicht auf den zunehmenden LKW-Verkehr. Alle Ratsmitglieder haben in der betreffenden Sitzung diesen Antrag auf Geschwindigkeitsreduzierung unterstützt und brachten die Forderung an den LBM in Speyer.

Heute wurden die Schilder zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h montiert mit dem Zusatz Lärmschutz. Für die Weidenthaler geht damit ein großer Wunsch in Erfüllung. Bleibt zu Hoffen, dass sich die Autofahrer schnell an die geänderte Situation anpassen und den Fuß ein wenig vom Gaspedal nehmen, wenn sie durch den verkehrsgeplagten Ort fahren.

von

VERANSTALTUNGEN