topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Harmonische Mitgliederversammlung des TV Weidenthal

Vorstand in seinen Ämtern bestätigt

Voiced by Amazon Polly

Zur Jahreshauptversammlung des TV 1908 e.V. Weidenthal am 21. April begrüßte der erste Vorsitzende Heinz Ohliger im Schützenhaus 51 Mitglieder und führte damit in die umfangreiche Tagesordnung ein, die auch die turnusmäßigen Neuwahlen umfasste.

Zum Einstieg in die Tagesordnungspunkte brachte er seine Freude zum Ausdruck, Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste im Verein aussprechen zu können. 25 und 50 Jahre Mitgliedschaft oder mehr belegen eine große Treue zum Verein, die häufig noch mit einem besonderen Engagement für den Verein einhergeht. Ausgezeichnet wurden Ursula Baumann und Franz Baumann sowie Aline Daniel für jeweils 25jährige Mitgliedschaft, Renate Sieler (60 Jahre) und Siegmar Bölke (65 Jahre). Elisabeth Schroeter, ältestes TVW-Mitglied, meldete sich 1933 im Verein an und blieb auch nach dem zweiten Weltkrieg bei der Wiedergründung aktiv. Dafür dankte ihr der Turnverein mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß.

Verhindert und für die Mitgliederversammlung entschuldigt waren Waltraud Rosenthal, Horst und Petra Schneider (jeweils 25 Jahre) und Hubert Dohn (50 Jahre). Ihnen wird die Ehrung nachträglich zuteil.

In seinem Tätigkeitsbericht warf Heinz Ohliger zunächst einen Blick zurück auf Veranstaltungen und Aktivitäten im Kalenderjahr 2017. Sportliche Angebote und die breite Vielfalt in den Übungsstunden brachten viele neue Mitglieder in die aktive Bewegung, die Mitgliederzahl stieg auf 577.

Der TVW-Vorsitzende bedankte sich bei seinen Mitstreitern im Vorstand und Turnrat und schloss in seine Dankesworte alle Helferinnen und Helfer ein, die sich und ihre aufgewendete Zeit im Jahreslauf dem Turnverein zur Verfügung stellen.

Heike Hepp, die stellvertretende Vorsitzende, brachte die Mitglieder auf den neuesten Stand in der angestrebten Verschmelzung von Turnverein und Tennisclub. Vorbereitende Maßnahmen hierzu werden derzeit in Arbeitskreisen mit unterschiedlichen Schwerpunkten ergriffen.

Matthias Dohn, der Sportliche Leiter, hob in seinem Vortrag die sportlichen Veranstaltungen und Aktivitäten hervor. Er wies auf die verbesserte Öffentlichkeitsarbeit hin und dankte den 24 treuen, zuverlässigen Übungsleiterinnen und Übungsleitern für ihre wöchentlichen Trainingsstunden. Abgerundet wurde sein Vortrag durch Filme und Fotos aus dem zurückliegenden Jahr.

Für den verhinderten Jugendleiter Marc Schlegel verlas Ausschussmitglied Jannis Daniel den Bericht, der auf eine Reihe von Veranstaltungen zurückschaute: Kinderfasching, Ab-in-die Ferien-Party, Kerweumzug, Weihnachtsbäckerei und Filmnachmittag.

Kassenleiterin Tanja Motzel referierte über Einnahmen und Ausgaben des Vereins, wobei vor allem die Renovierung der Sanitäranlagen mindernd zu Buche schlugen. Die Kassenprüferinnen bescheinigten ihr eine einwandfreie, gewissenhafte Erledigung ihrer Aufgaben. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde ohne Gegenstimme stattgegeben.

Die Mitglieder entschieden einstimmig für eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, rückwirkend zum 1. Januar 2018. Dieser Beschluss wird vom Sportbund Pfalz eingefordert, um weiterhin Zuschüsse zu erhalten.

Die turnusmäßig anstehenden Wahlen bestätigten alle Personen in ihren Funktionen: Im Amt verbleiben nach Wiederwahl Heinz Ohliger (1. Vorsitzender), Heike Hepp (2. Vorsitzende), Matthias Dohn (Sportliche Leitung), Tanja Motzel (Kassenleitung) und Heike Daniel (Schriftführerin). Marc Schlegel (vom TVW-Nachwuchs gewählt) wurde von der Versammlung als Jugendleiter bestätigt.

Der Turnrat nimmt Hubert Dohn als neues Mitglied in seine Reihen auf, Gerhard Miedreich scheidet aus und wurde für seine langjährige Mitarbeit bedankt. Die Kassenprüferinnen Jenny Miedreich und Inge Ohliger behalten für weitere zwei Jahre ihre Funktion.

In seinen Schlussworten bedankte sich Heinz Ohliger für die Aufmerksamkeit der anwesenden Mitglieder und für den sehr harmonischen Verlauf der Versammlung. Er blickt mit seinen engagierten, kompetenten Mitstreitern positiv in die Zukunft. Mit spannender Erwartung geht man der Verschmelzung mit dem Tennisclub entgegen, die Veranstaltungen „Schlaflos im Sattel“ und Kerwe erfordern wiederum eine stattliche Zahl an Helfern, viele Arbeiten stehen an und benötigen zunehmend tatkräftige Unterstützung durch freiwillige, motivierte Helfer! Den TVW mit seinen fast 600 Mitgliedern sieht der Vorsitzende als wichtige Säule im dörflichen Vereinsleben und als verlässlichen Partner im Kuratorium der Weidenthaler Vereine.

von

VERANSTALTUNGEN

 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab