topbild
Lambrecht WappenLambrecht

„Haus der Generationen“ im historischen Sandsteinhaus ist fertig gestellt

Das AWO „Haus der Generationen“ im Sandsteinhaus nahe des AWO Seniorenhauses „Lambrechter Tal“ ist saniert. Am 14. Juli wird die neue Begegnungsstätte feierlich mit einem musikalischen Dinner eröffnet.

Auf dem Gelände des heutigen AWO Seniorenhauses standen seit Beginn des 19. Jahrhunderts Produktionsgebäude. Bundesweit bekannt wurde die dort ansässige Firma „Trifels“, die in den 50iger Jahren des letzten Jahrhunderts ihre Woll-Produkte als Versandhaus vermarktete.

Die Mitglieder des Fördervereins des AWO Seniorenhauses „Lambrechter Tal“ haben sich für den Erhalt des historischen Gebäudes eingesetzt. Sie haben gesammelt, gespendet und sich mit weiteren Freiwilligen auch mit Arbeitseinsätzen engagiert. Die AWO Pfalz hat zusätzlich knapp 150.000 € in das historische Gebäude
investiert. Das Dach wurde zuerst erneuert, um einen Schaden durch Nässe zu verhindern. Es wurden neue Fenster eingesetzt, die Eingangstür ausgetauscht, frisch gestrichen, neuer Laminatboden verlegt und stromsparende LED Beleuchtung eingebaut. Freiwillige Helfer haben laut dem Förderverein rund 270 Arbeitsstunden geleistet, um den Putz vor dem Innenausbau zu entfernen.

Aktuell sorgen Infrarot Heizstrahler für Wärme. Offen ist zurzeit noch die Finanzierung für eine Heizungsanlage, damit das Haus ganzjährig genutzt werden kann. Diese kann später nachgerüstet werden. Selbstverständlich freut sich der Förderverein über weitere personelle und finanzielle Unterstützung. Jetzt steht das Gebäude Vereine und sozialen Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten zur Verfügung. Zu Selbstkosten können hier z.B. kulturelle Veranstaltungen, Feierlichkeiten oder Fortbildungen organisiert werden. Bei Bestuhlung finden hier ca. 100 Personen Platz.

Die räumliche Nähe zum Seniorenwohnheim bietet auch den Bewohnern die Möglichkeit Kontakte zur Bevölkerung zu knüpfen. Somit soll das „Haus der Generationen“ die Begegnung von Menschen in der Bevölkerung ermöglichen.

Am 14. Juli um 19 Uhr findet ein musikalischer Abend im Haus der Generationen statt. Interessierte können sich an Roland Brugger, den Leiter des AWO Seniorenhauses „Lambrechter Tal“ in Verbindung setzen. Bei einem 4-Gang-Menü erleben die Gäste Musik von Gabriele Weber, die vom Konzertpianisten Alexander Kleonow begleitet wird. Unter dem Motto „Von Berlin über Wien und Moskau zum Broadway“ präsentiert sie deutsche und internationale Chansons aus den 20er bis 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Am 15 Juli plant der Förderverein, dass das Sandsteinhaus im Rahmen eines Tages der offenen Tür begutachtet werden kann.

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
1032