topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Wackere Tal-Mannschaft verliert 1:15 gegen die Fußball-Legenden der Lotto-Elf

TSV übergibt Spendenscheck von 10.000 Euro an die DKMS

Rund 650 Zuschauer sind am Donnerstagabend auf das Sportgelände des TSV Lambrecht gekommen, um sich das angesagte Benefizspiel der Lotto-Elf zwischen ehemaligen Bundesliga-Profis und einer Auswahl der SG Tal Ü40 anzuschauen. Das Spiel endete 15:1 für die Lotto-Elf.

Die Torjägerliste führte mit sechs Treffern der Stürmer Alexander Löbe an. Auf Platz 2 mit vier Treffern stand der ehemalige FCK-Spieler Benjamin Auer. Weitere Treffer erzielten Marco Reich (2), Anel Džaka (2) und Thomas Riedl (1). Thorsten Magin, der kurzfristig eingesprungen war, erzielte für die Lambrechter-Elf den „Ehrentreffer“ zum 14:1.

Das Benefizspiel wurde geleitet vom Schiedsrichtergespann: Lucas Staud, Thorsten Braun (Obmann) und Robin Schott. Die Stationsmoderation oblag Tom Haberer. Er führte auch durch ein umfangreiches Programm mit viel Unterhaltung auf und neben dem Fußballplatz. Im Vorfeld des Benefizspiels fand ein Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche mit Ex-Nationalspieler Dariusz Wosz und Wolfgang Kleff statt. Auch beim Cheerleader-Training mit Trainerin  Nika Krosny-Wosz konnten die jungen Cheerleader-Girls ihr erlerntes darbieten. Und obendrein gab’s natürlich Gelegenheit für Autogramme mit den Fußballhelden, eine Tombola mit hochwertigen Preisen und die eine oder andere leckere Wurst.

Hans-Peter Briegel, Trainer der Lotto-Elf, war zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Mehr Tore für die SG Tal Auswahl wären durchaus drin gewesen, betonte der langjährige FCK-Profi, jedoch fehlte letztendlich die Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor. Im zur Seite als Team-Manager stand der Weltmeister von 1954 Horst Eckel. Der 86-Jährige, der am liebsten noch selbst mitspielen würde, war begehrtes Objekt der Fotografen und stand für zahlreiche Selfies bereit.

Das Benefizspiel stand unter dem Motto „Hilfe für André“. Der jungen Lindenberger, der an Leukämie erkrankt war und eine Knochenmarkspende erhalten hat, befindet sich mittlerweile auf dem Weg der Besserung. Für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS kamen rund 10.000 Euro zusammen, die Schirmherr Dirk Herber, MdL, vom Vorsitzenden TSV Lambrecht, Eric Glaßer freudig entgegennahm.

 

von
Fotos:
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
1046