topbild
Esthal WappenEsthal

Eschdler trauern um ihre Kerwe 2018

Kerwe wollte sich abkühlen und wurde vom Wasserfass erschlagen

Schweren Herzens nahmen die Esthaler Abschied von ihrer geliebten Kerwe. Am Kerwedienstag wurde sie mit großem Geleit zu Grabe getragen. Vorne weg Oberamtsbüttel Toni und der Musikverein Esthal. Ihnen folgten die Kerwemädels und Kerwebuwe, dann das Kerwekomitee mit Bürgermeister Gernot Kuhn, dem Beigeordneten Bernd Paulig, dem Kerwepräsident Dietmar Kaiser sowie die Kerwequeen Dominik Roth.

Am Kerweplatz angekommen berichtete Dietmar Kaiser der “verrammelten” Trauergemeinde den Grund des Ablebens der Esthaler Kerwe 2018:

“Ich habse noch am Sektstand getroffe. Sie war luschdisch un rotz besoffe.
De Fabi will er helfe und setzt sie hinne ins Auto noi, weil vorne steht alles voll mit Woi.
Donn will er se bei dere Schwüle, mit e bissel Wasser kühle.

Dehäm, s’Auto steht devor, uff de Garag ä 200 Literfass . Liewe Kerwe, dodemit mach ich dich e bissel Nass.
Doch in seinem Übermut, er do grad des Falsche dud.

Was soll ich sache er Leit, des Fass kippt um und kracht durch die Scheib,
genau dort wo unser Kerwe sitzt. Dodenoch hotse nimmi gschwitzt.

Hät unser Kerwe vorne gsesse, kennt mer jetzt weiter saufe und fresse.

In schiefer Trauer, schlummere Sunft, bis zu deiner Wiederkunft.”

 


Videoclip

von
Diese Webseite speichert Nutzerdaten und verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Diese Daten werden verwendet, um personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen und das Verhalten auf unserer Webseite anonym zu erfassen. Wenn Sie sich von dieser Erfassung abmelden, wird ein Cookie für ein Jahr in Ihrem Browser gespeichert, das diese Entscheidung speichert. Bei der Nutzung unserer Webseite werden Dienste von Google (Suche und Schriften), OneSignal (Benachrichtigungen) und WetterOnline genutzt. Durch diese können Cookies gesetzt und Ihre IP-Adresse verarbeitet werden. Ich akzeptiere Ablehnen 
962