topbild
ElmsteinWappenElmstein

Anonyme Giddarischde Express 2018

Voiced by Amazon Polly

Selten erlebte die Walter-Bernius-Anlage in Elmstein so eine volle Fläche wie am Samstag, den 29. September. Rund 750 Gäste genossen das Konzert, das die Band die „Anonyme Giddarischde“ aus Frankenthal präsentierte. Gut dreieinhalb Stunden spielten dabei die Musiker Songs in Pfälzer Mundart. Ohne Pause, flott und authentisch dargeboten, ging dabei jedem Einheimischen das Herz auf, angesichts der Wortwahl und der Thematik, die den waschechten Pfälzer wiederspiegeln. Aber nicht nur die „echten Pälzer“ kamen auf ihre Kosten, sondern auch die vielen Gäste aus den anderen Bundesländern. Eine Frau aus Heidelberg, die die Fahrt mit dem Kuckucksbähnel inklusive Konzert zu ihrem 40igsten Geburtstag von ihrem Mann geschenkt bekommen hat, wurde des Lobes nicht müde. Immer wieder bedankte sie sich für den wunderbaren Tag. Und der startete schon am frühen Nachmittag am Neustadter Bahnhof. Ausgerüstet mit der berühmten Schorledutt, die zwei Flaschen Wasser, einen Liter Wein sowie ein limitiertes Dubbeglas beinhaltet, setzten sich die Feierenden in das Kuckuchsbähnel und ließen sich schnaubend und dampfend ins Elmsteiner Tal fahren. In Erfenstein wurde Halt gemacht und die „Anonymen Giddarischde“ spielten zum ersten Mal unplugged auf. Hier konnte sich auch gestärkt werden, mit Woiknorze und „Lewwerworscht“. Weiter ging es dann nach Elmstein in den Park. Zu den 450 Gästen, die das Kuckucksbähnel beförderte, gesellten sich schnell viele Einheimische und Besucher aus den umliegenden Orten. Es wurde gemeinsam getrunken, gegessen und gesungen und friedlich die grandiose Stimmung genossen. Dazu trug auch der neue Sicherheitsdienst bei, der aber nicht zum Einsatz kommen musste und die gute Atmosphäre ebenfalls genießen konnte.

Die Geschäftsführer der Firma „Pfälzer Schorle Tours“ Philipp Fuchs und Steffen Wenz zeigten sich sehr zufrieden mit dem Anonyme Giddarischde Express 2018. Schon im Februar diesen Jahres war die Fahrt nach 10 Tagen komplett ausverkauft. „Unsere Fahrgäste kommen zu 95% nicht aus der Verbandsgemeinde Lambrecht, sondern aus dem ganzen Bundesgebiet, was sich positiv auf die Werbung niederschlägt“ so Fuchs stolz. Zur guten Werbung für Elmstein und das Elmsteiner Tal trug aber auch ganz massiv „Edsel“ alias Thomas Merz von den „Anonymen Giddarische“ bei, der live im Radio am Veranstaltungstag ein Interview gab. Anlass dazu war das „Palzlied“, das in der berühmten SWR 1 Hitparade auf Platz 28 gewählt wurde. Ein herzliches „Dankschä“ dafür. Trotz der guten Bewirtung im Park waren auch die umliegenden Lokale ebenfalls sehr zufrieden mit dem Event.

 

 

 

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab