topbild
Lambrecht WappenLambrecht

Spannende und abwechslungsreiche Fahrt ins Kleinwalsertal

Voiced by Amazon Polly

Die Garten- und Blumenfreunde 1890 Lambrecht e.V. sind aus dem Kleinwalsertal zurück und Reiseleiter Peter Dörrzapf hat wieder ein tolles Angebot gestrickt. Die Hinfahrt ging so zügig vonstatten, daß die Gruppe noch einen Abstecher nach Oberstdorf machen musste, weil die Zimmer noch nicht bereit standen. Oberstdorf wurde deshalb gewählt, weil dort ein Bauernmarkt abgehalten wurde, der die notwendige Abwechslung nach der langen Busfahrt bot. Bei der anschließenden Begrüßung im Hotel Apenrose in Mittelberg wurde den Lambrechtern bei Abreise drei Kilo mehr an Körpergewicht versprochen, weil das Essen im Hotel so reichlich und gut sei. Abwechslungsreich, gut und reichlich war das Angebot bei Frühstück und Abendessen und die regelmäßigen Mitfahrer von Dörrzapf mussten schon ein paar Jahre zurückdenken, um sich an ähnliches zu erinnern.

Das Hotel hat eine eigene Bushaltestelle und mit der Gästekarte des Hauses konnte man die Walserbusse nicht nur kostenlos fahren, sondern auch viele Bergbahnen des Tales, einschließlich der Nebelhornbahn in Oberstdorf kostenlos benutzen. Dies war natürlich ideal für die zwei Tage zur freien Verfügung, welche der Reiseleiter ins Programm eingebaut hatte. Der erste richtige Urlaubstag war leider verregnet und das Programm musste angepasst werden, aber das war kein Problem. Man tauschte einfach zwei geplante Tage und somit ging es Montags nach Füssen. Geplant war dann noch ein Tag mit einer vier-Pässe-Rundfahrt um den Widderstein, ein Tag mit Breitachklamm und Söllereck-Bergstation (mehrere Restaurants und Rundwege), sowie ein Tag mit Besichtigung der Skiflugschanze in Oberstdorf und anschließendem Abschluß „zu Hause“ auf der Sonna-Alp. Wer an einem Programmpunkt nicht mitmachen wollte oder konnte, hatte immer die Möglichkeit Alternativen zu nutzen. Der kostenlose, oft im 10-Minutentakt fahrende Walserbus machte auch ohne Gruppenveranstaltung mobil, die (Wander-)Wege im Tal sind sehr gut ausgeschildert, aber es ist auch Einkaufsbummel oder Kulturbesuch (z.B.Walserhaus) möglich.
Und das nächste Jahr geht es nach Schladming ins Dachsteingebiet. Interessenten sollten sich beeilen, die Plätze sind immer schnell ausgebucht.

von
Fotos:
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab