topbild
Allgemein

„Waldbauern und andere Leute“

B u c h t i p p

Voiced by Amazon Polly

Hermann Dietrich, in Lindenberg von 1989 bis 2004 Bürgermeister, hat sich nach seiner Pensionierung der Heimatforschung gewidmet. Da ihm die Luft in Archiven zu trocken war, verlegte er sich aufs Recherchieren vor Ort. Ausprobiert hat er dies in seinem Heimatort Wolfstein, wo er ein Buch:“Bauern und andere Leute“ verfasste. Der Erfolg dort gab ihm den Mut, auch in der Heimat seiner Mutter ein solches Werk zu erstellen. Dabei kam ihm zugute, dass er 7 Jahre in Elmstein, 15 Jahre in Lambrecht und 15 Jahre in Neidenfels Lehrer war. Auch seine dreißigjährige Mitwirkung in der Kommunalpolitik des „Tales“ war von Nutzen.

So fand er bei seinen Recherchen viele offene Türen und bekam Unterstützung von Bildersammlern wie Klaus Kullmer aus Appenthal und Harald König aus Weidenthal /Esthal. Im ehemaligen „Schreinerstübchen“ in Esthal fotografierte er Werkzeuge und Geräte, welche für die ältere Generation selbstverständlich waren, von den jungen Leuten dagegen nicht mehr verstanden werde.

Ein Glücksfall für ihn war, dass er auf der Suche nach der „Sattelmühle“ mit der Besitzerin des Anwesens, Erika Schmidt, ins Gespräch kam, welche dort auch ein Museum zur Waldarbeit, zum Steinbrechen und zur Waldbauernkultur angesammelt hat. Dort fand er auch eine funktionsfähige „Windmühle“, ein Gerät mit dem nach dem Dreschen mit dem Flegel die Spreu vom Korn getrennt wurde. Durch den Kontakt mit Erika Schmidt kam auch die Verbindung zur Erich- Schmidt –Sattelmühle- Stiftung zu Stande, welche das Projekt dann auch unterstützt hat.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Im Teil „Waldbauern“ erfährt der Leser, unter welch mühevollen Bedingungen, zum Teil an den Berghängen, Getreide Rüben und Kartoffeln angebaut wurden und wie mühsam die eigene Kuh mit Futter versorgt wurde. Im zweiten Teil geht es um die „Andern Leute“, wobei ausgestorbene Berufe wie Schmied, Wagner und Sattler vorgestellt werden, die es auch bei uns gab.

Der dritte Teil beginnt mit Informationen über das Hofgut Sattelmühle, welches im Tal ein Dornröschendasein führt. Bilder und Berichte stammen aus allen Gemeinden der Verbandsgemeinde und jeder Leser kann danach suchen. Wer denkt heute noch daran, dass früher die Grundsteuer vom Einnehmer bar kassiert wurde oder, dass das Eis für die Eisschränke der Wirtschaften auf Eisweihern geerntet wurde.

Das Buch kostet 20 € und ist beim Verfasser selbst erhältlich Tel: 06325 6566.

 

von

VERANSTALTUNGEN

 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab