topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Japan-Flair beim Weidenthaler Bürgercafé

Voiced by Amazon Polly

Japanisch angehaucht war dieses Jahr das vom Glencairn Whisky-Club veranstaltete Weidenthaler Bürgercafé. Schön dekorierte Tische und Wände zeigten einige Impressionen aus dem Land der aufgehenden Sonne. Und passende Musik aus der Dose gab es auch noch dazu. Traditionelle japanische Klänge wechselten sich da mit passenden volkstümlichen Weisen ab. Zum Beispiel mit Roy Blacks „In Japan geht die Sonne auf“, „Samurai“ von Belsy oder auch die „Lotosblume“ von den Amigos.

Zahlreiche Kuchen und Torten waren im Angebot, darunter eine eigens kreierte Whisky-Torte. Darüber hinaus erfreuten sich die Besucher auch an herzhaften und schön garnierten Brotzeiten. Noch ein kleiner Höhepunkt, wie jedes Jahr boten die Whiskyfreunde den Gästen einen zum Motto passenden kostenlosen Whisky an. Dieses Jahr war dies ein leichter japanischer Malt Whisky der bekannten Nikka-Distillery. Dazu wurde noch eine prima mundende Geisha-Schokopraline gereicht. Die anwesenden Senioren waren begeistert, haben sie nun nach Schottland und Irland schon die dritte große Whisky-Nation kennen gelernt. Und nächstes Jahr kommt am 30. Oktober mit „Whiskey – Americas First ?“ ein weiteres großes Whiskyland dazu.

Genießen – Begegnen – Erzählen – Spielen – Entspannen, das sind die Vorgaben für das monatlich stattfindende Weidenthaler Bürgercafé. Und die wurden mal wieder voll erfüllt, wovon sich auch Pfarrer Frank Wiehler bei Kaffee und Kuchen überzeugen konnte. McHerbie (Herbert Laubscher) war denn auch mit dem Verlauf des Nachmittages vollauf zufrieden und konnte sich bei seinem Helferteam, mit Norbert Huber an der Spitze, für den gelungenen Ablauf ganz herzlich bedanken.

Das nächste Bürgercafé findet am 28. November statt. Ausrichter dann der Weidenthaler Turnverein.

 

von

VERANSTALTUNGEN

 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab