topbild
Verbandsgemeinde Wappen VG Lambrecht

Friede, ein zerbrechliches Gut

Gemeinsame Totenehrung und Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Lambrecht

Voiced by Amazon Polly

Die gemeinsame Totenehrung und Gedenkfeier zum Volkstrauertag der Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Lambrecht(Pfalz) fand am Sonntagmorgen auf dem Friedhof in Lambrecht statt. Die Feier stand diesmal im Zeichen des Gedenkens an den Ersten Weltkrieg.

In seiner Ansprache ging Stadtbürgermeister Karl-Günter Müller auf die Wichtigkeit des Volkstrauertages ein: “Dieser schützt uns vor dem Vergessen und Verdrängen und mahnt uns aus den Schreckensbilder der Vergangenheit die richtigen Schlüsse zu ziehen. Wir alle hier tragen keine Verantwortung für die Vergangenheit, aber jeder einzelne von uns ist verantwortlich für die Zukunft.”

Pfarrer Martin Groß, von der Prot. Kirchengemeinde  richtete seinen Blick auf die Geschichte des Volkstrauertages und das geschehene Leid im Ersten Weltkrieg. Er erinnerte daran, dass einst erbitterte Feinde heute treue Freunde geworden sind. Der Friede aber ein zerbrechliches Gut ist, das an einem seidenen Faden hängt. Auch heute ist in der Welt Krieg, Terror und Hetze. Deshalb gilt es nach wie vor Wachsam zu sein, nicht nur an diesem Gedenktag.

Das Krieg niemals eine Lösung ist, resümierten Max Pfender und Dominic Eigner, Schülersprecher der Realschule plus am Speyerbach. Im Religionsunterricht hatten sich die Schüler mit dem Thema Volkstrauertag auseinandergesetzt und brachten in ihren Texten zu Ausdruck, dass das Geschehene und die vielen Toten nicht in Vergessenheit geraten dürfen.

Im Anschluss an die Ansprachen folgte die Niederlegung der Kränze am Ehrenmal durch den Kreisbeigeordneten Claus Potje, Bürgermeister Manfred Kirr und Stadtbürgermeister Karl-Günter Müller. Auch die Freiwillige Feuerwehr, das Deutsche Rotes Kreuz, die Schützengesellschaft Lambrecht, der VdK Sozialverband und die Reservistenkameradschaft Lambrecht ehrten die Gefallenen. Worte zur Totenehrung sprach Bürgermeister Manfred Kirr. Die Ehrenwache stellten die Reservisten.

Das musikalische Begleitprogramm der Gedenkfeier wurde vom Gesangverein 1846 Lambrecht und dem Musikverein Weidenthal dargeboten.

 

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab