topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Weidenthaler Whisky-Club beim Pre-Opening der WHISKY SPRING im Schwetzinger Schloss

Voiced by Amazon Polly

Einen würdigeren Rahmen als die Räumlichkeiten des Schwetzinger Barock-Schlosses kann man sich für eine Whisky-Messe wahrlich kaum vorstellen. Bei der fünften Auflage der WHISKY SPRING waren wieder zahlreiche Destillerien und Shops vertreten. Darunter viele namhafte Importeure, unabhängige Abfüller und Händler aus der Region. So konnten die Weidenthaler Whiskyfreunde etliche gute Kontakte zu den Stars der Szene vertiefen und neue knüpfen.

Man freute sich auch auf Clubmitglied Peter Bockhoff, der mit seinem Shop „MyWhiskySky“ ebenso vertreten war, wie der unabhängige Whisky-Connassieur Dr. Heinz Weinberger, Ralf Hauer von der Saillt Mór Destillerie, die Palatinatus Destillerie von Thomas Sippel, Jon Wells vom Whiskybrunnen und andere mehr. Mit dem schottischen Whisky-Importer Andy McNeill und Hans-Gerhard Fink von der schwäbischen Whisky-Destillerie „Finch“ fand ein reger Meinungsaustausch statt, mit dem Ziel mittelfristig ein Whisky-Tasting in Weidenthal durchzuführen.

Als fundierter Veranstalter der WHISKY SPRING ist der Brühler Joachim Seidel von „Joe´s Malt-Shop“ eine feste Größe im Whisky-Südwesten. Nach 2.750 Besuchern und 37 Ausstellern im Vorjahr, war der Zuspruch am letzten Wochenende im Februar 2019 nochmals größer. Auch Dank der Tatsache, dass es erstmals am Freitagabend ein Pre-Opening gab. Mit dem großen Vorteil, dass man in aller Ruhe durch die fünf Säle schlendern konnte und alles etwas ruhiger ablief, wie an den beiden Haupttagen.

Die Lords and Lairds des Whisky-Clubs gönnten sich noch ein etwas außergewöhnliches Whisky-Tasting. Jens Heiler vom „Whiskymobil“ präsentierte fünf tolle Bowmors, alle vor 2001 abgefüllt, also zu der Zeit, da noch die Whisky-Legende Jim McEwan Master-Distiller dieser legendären Destillerie war. Zur Verkostung standen folgende Bowmore-Single Malts an: der „Legend“, der 15 Jahre alte „Mariner“, der Bowmore „17 Years“, ein „Cask Strength“ mit 56 % und der „Dawn“ Port Casked mit 53,5 %.

Für drei Tage war das Schwetzinger Schloss das Whisky-Mekka im Rhein-Neckarraum. Mehr als 1.200 Abfüllungen konnten an den Ständen verkostet und erworben werden. Eine Aufgabe, die selbst die erprobten Weidenthaler Whiskyfreunde bei weitem nicht erfüllen konnten. Doch im nächsten Jahr gibt es ja dann eine neue Chance. Und darauf darf man sich schon heute freuen.

 

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab