topbild
Weidenthal WappenWeidenthal

Südtiroler Nachmittag im Weidenthaler Bürgercafé

Voiced by Amazon Polly

Bis auf den letzten Platz besetzt war das vom Weidenthaler Fußball-Club ausgerichtete Bürgercafé im Sälchen der Protestantischen Kirchengemeinde. „Tirol isch lei oans, isch a Landl a kloans, isch a schians, isch a feins, und dös Landl isch meins.“ Unter diesem Motto stand der dritte Südtiroler Nachmittag des „Wacker“. Und einmal mehr konnte man damit beim erwartungsfroh gestimmten Publikum voll punkten.

Die Helfer/innen in ihren blauen Südtiroler Bauernschützen hatten viel zu tun und meisterten dies mit Bravour. 2. Vorsitzender Christopher Milloth bedankte sich denn auch bei der Begrüßung der Gäste bei allen Beteiligten, insbesondere beim Chef vom Saal Norbert Huber. Chrisi Milloth zeigte sich auch hocherfreut über die große Besucherzahl, quer durch alle Bevölkerungsschichten des Walddorfes.

Passend zum Thema sorgte das Quartett „Rehragout“ für beste musikalische Unterhaltung. Die Musiker aus Elmstein und Weidenthal kamen mit ihren volkstümlichen Weisen sehr gut an.

Und auch der Bildervortrag von Herbert Laubscher über das herbstliche „Törggele“ im Südtiroler Vinschgau, rund um Meran und Schenna, begeisterte die Zuschauer. Für viele Senioren im Saal wurden schöne Erinnerungen wach. Da schmeckte das ausgezeichnete Tiroler Brettl mit einem Forster Pils, dem Südtiroler Edelvernatsch und dem „Willi“ mit Birne nochmal so gut. Auch die tolle Auswahl an Kuchen und Torten fand reißenden Absatz.

Zwischendurch war noch viel Zeit zum Plaudern und Kartenspielen. Alles in Allem, ein richtig gut gelungenes Bürgercafé, das da der FC „Wacker“ Weidenthal auf die Bühne stellte. Und am 27. März geht es gleich weiter, dann wird der Gesangverein 1858 Weidenthal der Ausrichter sein. Und auch da kann man sich sicher wieder auf einen unterhaltsamen Nachmittag freuen.

von

VERANSTALTUNGEN











Alle Termine anzeigen!
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab