Lambrecht WappenLambrecht

Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Lambrecht mit Wahl des Bürgermeister- und der Stadtratskandidaten

Voiced by Amazon Polly

Zahlreiche Mitglieder und Gäste waren der Einladung des CDU-Ortsverbandes Lambrecht zur Mitgliederversammlung gefolgt. Schwerpunkte waren die Wahlen des Bürgermeister- und der Stadtratskandidaten.

Nach der Begrüßung durch den Ortsvorsitzenden Dr. Werner Dietrich und dem Abarbeiten der Regularien unter dem Versammlungsleiter Ralf Kretner stellte sich Dr. Werner Dietrich als Kandidat für das Amt des Stadtbürgermeisters vor.

Dietrich präsentierte die wichtigsten Anliegen der CDU, zusammengefasst unter dem Thema „Agenda 2029“, das Programm der CDU für die Entwicklung der Stadt Lambrecht in den nächs-ten 10 Jahren. Zuerst nannte er die jungen Familien, für die ein ausreichendes und zukunftsfähi-ges Kindergartenangebot notwendig sei. Dafür strebe man den Bau eines neuen kommunalen Kindergartens mit zukunftsgerichteter Kapazitätsplanung, wie ein Angebot an ausreichenden Grundschulplätzen an. Der Ausbau und die Modernisierung der Spielplätze, die Einrichtung eines neuen Bolzplatzes, weitere angemessene Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche und kulturelle Angebote für Familien mit Kindern sollen dieses Themengebiet abrunden.

Für Senioren sollen mehr altersgerechte Wohnungen geschaffen werden und weitere Angebote gemacht werden, z. B. in Form einer kommunalen Begegnungsstätte, wie sie es früher schon einmal gab, dazu kulturelle Veranstaltungen für Senioren.

Nicht nur im Hinblick auf den Tourismus sei eine Verschönerung des östlichen Ortseingangs von Lambrecht nötig oder ein Panoramaweg um Lambrecht, ebenso brauche die Verbandsgemeinde ein Tourismusbüro in Lambrechts zentraler Lage.

In einer Wohnraumoffensive soll weiterer bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden, zum Beispiel durch Abriss des ehemaligen Altenheims in der Gartenstraße mit dem Neubau von Wohnhäusern und der Anbindung der Gartenstraße an die Wiesenstraße als Entlastung der Innenstadt.

Eine rasche Umsetzung und Planung der einzelnen Abschnitte der Stadtkernsanierung II müsse mit vereinten Kräften angegangen werden, wobei das Projekt „Bachaue Speyerbach“ wieder aufgegriffen und integriert werden solle. Ruhe- und Grünzonen sollten geschaffen werden, die Realisierung eines zukunftssicheren Parkraumkonzeptes und sichere Schulwege für unsere Kinder müssten auf die Reihe gebracht werden.

Daneben nannte er weitere Themen wie schnelles Internet als Standortvorteil zur Sicherung der vorhandenen Betriebe und als Anreiz zur Ansiedlung neuer Unternehmen, die Begrenzung des jährlichen Wiederkehrenden Ausbaubeitrages WKB, dazu frühzeitige Reparaturen und Ausbesserungen der Straßen und ein zukunftsfähiges Konzept für das Gemeinschaftshaus.

Dies will Dietrich als Stadtbürgermeister immer unter dem Focus der Transparenz, Offenheit und Bürgerbeteiligung gemeinsam mit den Bürgern entwickeln und die Bürger rechtzeitig und um-fassend in Entscheidungsprozesse einbinden. Dazu gehören seiner Meinung nach regelmäßige Bürgerversammlungen, die er im Falle seiner Wahl als Stadtbürgermeister durchführen will.

Dr. Werner Dietrich wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme als Bürgermeisterkandidat für die Wahl am 26. Mai gewählt.

Während der Auszählungen berichtete MdL Dirk Herber in seinem Grußwort über Landesthe-men, die die Stadt betreffen, wie der Antrag der CDU-Landtagsfraktion auf Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in den Kommunen, das Kindergartenzukunftsgesetz und die Situation der Polizei. Herber versprach seine volle Unterstützung im Wahlkampf, wie auch der Beigeordnete der VG, Hans-Werner Rey. Rey lobte die Einmütigkeit der Lambrechter CDU unter seinem Vor-sitzenden Dr. Werner Dietrich und die zahlreichen Aktivitäten des Ortsverbandes.

Nach den persönlichen Vorstellungen der Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat wur-den alle Bewerberinnen und Bewerber ohne Gegenvorschläge und ohne Gegenstimmen gewählt:
1. Dr. Dietrich, Werner; 2. Zillich, Silvia; 3. Ohler, Andreas; 4. Nowotny, Klaus; 5. Speiger, Robert; 6. Seelmann, Peter; 7. Stegmaier-Franz, Heidi; 8. Felger, Johannes; 9. Dietrich, Moritz; 10. Andreas, Thomas; 11. Ohler, Lea; 12. Steinmetz, Marion; 13. Bundenthal, Martina; 14. Lendle, Alexandra; 15. Dr. Bolz, Hermann; 16. Zillich, Tim; 17. Dr. Pfeiffer, Angelika-Maria; 18. Herrmann, Astrid; 19. Greb, Helga; 20. Brick, Klaus.

9 (≙ 45 %) der Gewählten sind Frauen, 7 (≙ 35 %) Kandidaten sind parteilos und 4 (≙ 20 %) sind aktuell im Stadtrat. Die beiden jüngsten Kandidaten sind 21 Jahre, die beiden ältesten 66 Jahre, das Durchschnittsalter ist 49,45 Jahre. Von den Kandidaten sind 15 % unter 30 Jahren, 25 % unter 40 und 45 % unter 50 Jahren.

Dr. Dietrich, Werner; Seelmann, Peter; Zillich, Silvia; Nowotny, Klaus; Ohler, Andreas; Dietrich, Moritz und Stegmaier-Franz, Heidi wurden als Kandidaten für den Verbandsgemeinderat nominiert.

von
 
Diese Webseite speichert Nutzerdaten. Diese Daten werden anonymisiert gespeichert und verwendet, zur statistischen Auswertung von Zugriffszahlen. Wenn Sie sich für die Ablehnung oder Annahme entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welche sich diese Entscheidung für ein Jahr merkt. Mit der Zustimmung werden ebenso Dienste von Onesignal und Google eingebunden. Diese können unter anderem Cookies setzen und Ihre IP-Adresse speichern. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung
Ich stimme zu Ich lehne ab